• Zeuch

    Morgenspaziergang neben dem Hochwasser

    Vor der Arbeit war ich heute am Main spazieren — im strömenden Regen. Nur um mal zu sehen, was das Hochwasser in Würzburg denn so macht. Der Pegelstand des Mains betrug um die Uhrzeit ungefähr 3,95 Meter, im Moment — 9.30 Uhr — steht er schon bei 4,09 Meter. Und da war was los am Mainufer. Zu Beispiel die Polizei, die auf einenn Abschleppwagen wartete, um ein geparktes Auto vor den Fluten in Sicherheit zu bringen. Naja, der Fahrer hätte schon noch ein paar Stunden Zeit gehabt, die Hochwasserprognose sagt im Moment für Sonntagfrüh einen Pegel von 4,45 – 4,85 Meter voraus. Und da könnte das Ausparken schon etwas schwieriger werden. Nichts mehr…

  • Verkehr

    Parken in Würzburg – der aktuelle Stand

    Auch wenn die geplante Änderung der Parkzeiten nocht nicht durch ist, habe ich die alte “Parken in Würzburg“-Karte mal auf den neuesten Stand gebracht. Große Änderungen gab es nicht, kleine Preisanpassungen am Festungsparkplatz wurden jetzt erfasst, der JuSpi-Parkplatz ist nun dabei. Die Karte gibt es hier und hier

  • Politik,  Verkehr

    Eine Stunde mit 50 Minuten

    Da ist Würzburg ja haarscharf an einer kosmischen Katastrophe vorbeigeschrammt, wenigestens nach Meinung einiger Autofahrer. Beinahe hat die WVV bzw. SVG eine Erhöhung der Parkgebühren in den Parkhäusern um 13% durchbekommen, wurde dann doch durch die Mehrheit des Stadtrats gestoppt. Obwohl — die SVG war nicht so doof, wieder eine Erhöhung der Parkgebühren zu versuchen damit sind sie vor zwei Jahren schon mal gescheitert. Nein, diesmal wollten die die Parkdauer von einer Stunde auf 50 Minuten senken. Was für ein genialer Schachzug! Denn so kann man Gelegenheitsparkern mal schnell das Geld für eine zweite Stunde … ähhhh … 50 Minuten aus der Tasche ziehen, denn wer denkt denn schon in…

  • Events,  Preview,  Verkehr,  Zeuch

    Morgen strampeln sie durch die Stadt

    Die Benzinpreise sind hoch, da steigt man doch gerne auf den Drahtesel und strampelt ein bisschen der Umwelt und dem Geldbeutel zuliebe. Das denken sich auch die Sportler von der Bayern-Rundfahrt und fahren ein bisschen Fahrrad. Morgen sind es knapp 190 Kilometer, bei der 3. Etappe, die von Donauwörth nach Würzburg führt. Da die Rennräder nicht verkehrssicher sind, wird auch der normale Verkehr an der Strecke lahmgelegt. Von 14.30 Uhr bis 16.00 Uhr kann man das Autofahren in Würzburg fast vergessen, die Runde von der Residenz über das Frauenland ist wohl kaum passierbar. Auch der Busverkehr in dem Bereich fällt flach (Linie 10) oder fährt größere Umwege (alle anderen Busse…

  • Verkehr

    Die neue Marktgarage

    Die einen haben es in der MainPost gelesen, andere haben es gewusst und wieder andere wurden davon überrascht (ja, ich auch): Die neue Einfahrt der Marktgarage ist seit Anfang der Woche für die Öffentlichkeit benutzbar. Insgesamt heller und meiner Meinung nach hübscher ist die neue Einfahrt, die direkt unter dem Rathaus hindurch geht. Zwei Schranken für Ein- und Ausfahrt sollen die parkwütigen Autofahrer schnell abfertigen können. Ob das klappt, wird sich noch zeigen. Auch die Stadt Würzburg selbst hat sich direkt vor/nach der Tür ein paar Parkplätze reserviert, zugänglich wohl nur mit ‘VIP’-Ausweis. Warum auch nicht, ich hab ja auch einen Parkplatz vor der Tür… 🙂 Wie man aber auf…

  • Gastronomie,  Verkehr

    Standtstrand beginnt Aufbau

    Der Mai winkt schon aus der Ferne, das heißt, der Stadtstrand wird in Würzburg wieder bald eröffnen. Nun wird auf den Parkplätzen am Mainkai an der Löwenbrücke wieder die kleine Gastromeile aus dem Boden gestampft. Das heißt, morgen schon beginnt der Aufbau. Was wiederum heißt, dass alle, die in dem Bereich ihr Auto geparkt haben, das bis spätestens morgen früh wegfahren sollen. Sonst wird es abgeschleppt, von Baggern zerquetscht oder als Herrentoilette integriert.