• Events,  Zeuch

    Ghana live at the U & D

    Nachdem ich mich heute ganz meiner Genesung gewidmet habe, konnte ich leider nicht zum Empfang der ghanaischen Nationalmannschaft auf dem Umsonst & Draussen. Aber meine Frau war da und sie hat dankenswerterweise ein paar Bilder gemacht. Eine Mini-Bilderstrecke gibt es bei Flickr und einen kleinen Bericht beim Folksblatt.

  • Events,  Gastronomie,  Wirtschaft

    Stadtstranderöffnung

    Am Vormittag habe ich noch gedacht, die Eröffnung des Stadtstrands fällt ins Wasser. Aber da ich eh in der Gegend war, bin ich um 15 Uhr mal hingelaufen. Und siehe da: wirklich reißt kurz vor der Eröffnung der Himmel auf und die Sonne scheint. Kaum zu glauben. Das Wunder hielt zwar nur eine gute halbe Stunde an, aber mal will sich ja nicht beschweren. Die Eröffnung selbst? Nun ja. Für geladene Gäste (also nicht für mich) gab es ein paar Häppchen, Sekt und Glühwein(!) und einer der Betreiber des Stadtstrands sprach ein paar nette, aber wirre Worte. Dann kam Frau Beckmann ans Mikrophon. Die Essenz ihrer wenigen Worte war eigentlich…

  • Events,  Kultur,  Musik

    Singen mit Pia

    Am morgigen Sonntag kann am Weihnachtsmarkt mit Dr. Pia gesungen werden. Bis 18 Uhr kann man die Stimmbänder mit Glühwein anwärmen, dann geht’s los am Marktplatz! Um einen Satz der Ankündigung bei Würburg-Online zu zitieren Der Weihnachtsmarkt lädt zum Bumeln ein, es gibt viel zu bestaunen, Gaumengenüsse verlocken. Bumeln? Ja klar, ich bumle über den Weihnachtsmarkt mit meiner Bomelmütze aus Wole auf dem Kopf. Die Leute nipen am Glühwein, esen Nüse und jamern über die Preise der Renschliten. Ich zitere vor Kälte und wil endlich Somer, Sone und einen Labelo! 😉

  • Politik,  Wirtschaft

    Heute Hü, morgen Hott

    Das Gerangel um einen großen Einkaufskomplex in Würzburg nimmt kein Ende. Nachdem uns Pia Frau Beckmann vor 3 Monaten erst die Lösung auf dem Gelände des ehemaligen Mozart-Gymnasiums favorisiert hat, schwenkt sie jetzt doch wieder Richtung Arkaden am Bahnhof. Wenn dieses Wechselspiel so weitergeht, verläuft sich das Ganze wohl im Sand. Vielleicht wäre das nicht einmal schlecht, aber das hätte man auch einfacher haben können.

  • Politik

    Keine Kinder, keine Ehe?

    Passend zum kommenden CSD-Motto “Traut euch!”: Die Stadt Würzburg hat gestern in einer knappen Abstimmung beschlossen, den Trausaal im Rathaus auch weiterhin für homosexuelle Paare verschlossen zu halten. Warum? Frau Beckmann wies auf den besonderen Schutz der Familie im Grundgesetz hin – sie meinte wohl Artikel 6 (1) Ehe und Familie stehen unter dem besonderen Schutze der staatlichen Ordnung. Und da kann man auch nichts dagegen sagen. Schön, dass Ehe und Familie vom Staat so hoch anerkannt sind, finde ich wirklich gut. Aber da steht nicht “heterosexuelle Ehe”. Da steht auch nicht “heterosexuelle Ehe, aber nur wenn Kinder da sind”. Ist die Ehe nur schützenswert, wenn ein Kinderwunsch da ist…