• Events,  Familie

    Bubbelenten

    Bubbel, Bubbelbär Na, unter die ersten Zehn ist meine Ente beim Bandeentenrennen nicht gekommen – schon wieder. Wenn’s nicht für einen sehr guten Zweck wäre, würde ich mich langsam ärgern. Außerdem besteht ja noch Hoffnung auf die anderen 90 Preise. Bubbel, Bubbel, Bubbelbär Aber lustig war das Zuschauen wieder. Die Sonne hat uns angelacht, als Marion Schäfer ca. 4000 Enten mit dem Bagger von der Alten Mainbrücke in den Fluss beförderte. Dank günstiger Strömung war das wohl eines der schnellsten Rennen, die jemals im Main stattgefunden haben, schon nach ca. 20 Minuten kamen die ersten Enten schon am Viehmarkt an. Bubbel, Bubbelbär Im Ziel war eine recht hohe Bloggerdichte. Neben…

  • Events,  Familie,  Preview

    Ente #002786

    Das wird die Gewinnernummer beim Badeentenrennen, anders kann es gar nicht sein, die Ente ist nicht so ein Schlappschwänzchen wie diese, diese oder diese. Denn aus der Nummer kann man fast meinen Geburtstag zusammenbasteln und hat noch zwei Ziffern übrig. Ein gutes Zeichen! 🙂 Zur Not darf auch die #002787 gewinnen. Das ist zwar nicht meine Ente, aber der Gewinn geht in den selben Haushalt. Um 16.00 Uhr gehen die Enten an der Alten Mainbrücke zu Wasser, in diesem Jahr darf Georg Rosenthal zum ersten Mal den Schaufelbagger mit den Tausenden von Enten bedienen. Wer noch keine Ente bzw. eine Entennummer hat, der kann sie heute noch bis ca. eine…

  • Events,  Kultur,  Musik

    Mit dem Szene-Forum-Bus zu Rockin‘ MSP

    Wenn Würzburg eine Provinz auf Weltniveau ist, dann liegt der Schluss nahe, dass außenrum mal gar nichts los ist. Stimmt aber nicht. Denn in der Provinzprovinz Mainspessart findet am Freitag, 7. November 2008, Rockin‘ MSP 2008 statt (nix für Nummernschildrassisten 😉 ), ein Nachwuchsbandfestival. Die Veranstaltung ist nicht, wie manchmal geschrieben, in Erlenbach, sondern in der Spessarthalle in Esselbach, wo immer das sein mag. Tja, wie kommt man von Würzburg dahin? Gute Frage. Und da hat sich das Szene-Forum eingeschaltet und einen Shuttlebus organisiert, der von Würzburg nach Esselbach und nachts wieder zurück fährt. Nette Idee, die vielleicht auch ein paar Provinzgroßstädter dazu bringt, sich das mal anzuhören. Abfahrt ist…

  • Politik,  Verkehr

    Will da etwa jemand Pluspunkte sammeln?

    Ich weiß nicht, ob es irgendwer außer Biffo mitbekommen hat: Radio Gong senkt seit heute bei ausgewählten Tankstellen zu ausgewählten Zeiten den Spritpreis auf 106,9 Cent, Name der Aktion „Tanken wie die Franken„. Heute Nachmittag jedoch hatte das Ordnungsamt etwas dagegen: Die Verwaltung der Stadt hat am Nachmittag die „Tanken wie die Franken“ -Aktion von Radio Gong gestoppt – der Grund seien Behinderungen des Verkehrs im Stadtgebiet. Nicht verzagen, Pia fragen: Super und Diesel für 106, 9 Cent – diesen Sonderpreis wird es in Würzburg nun doch weiter geben. Oberbürgermeisterin Pia Beckmann hat den angedrohten Stopp der „Tanken wie die Franken“ -Aktion von Radio Gong zurückgezogen. Gut, das kann man…

  • Zeuch

    Blogbelohnung

    Eine Sache soll nicht verschwiegen werden – ein Würzburger Blog ist von höchster Stelle mit Geld und Süßigkeiten belohnt worden, ein Traum, den wohl viele Blogger haben. 🙂 Glückwunsch an die „Kleinen“ von Ersten Block! 😀

  • Events,  Kultur,  Musik

    Viele Preise, lange Unterhosen und trockene Salzstangen

    Der Würzburger Kulturpreis und die Kulturförderpreise wurden gestern verliehen. Die Veranstaltung fand zum ersten Mal im großen Rahmen im Mainfrankentheater statt und so durfte ich dem Haus gestern auch meine ersten(!) Besuch abstatten. Es war schon fast eine kleine Oscarverleihung. Ok, ich glaube nicht, dass bei der Oscarverleihung die Gäste, die über 1,80 Meter groß sind, mit den Knien am Vordersitz anstoßen, und die Hollywoodgrößen werden sich auch nicht mit ein paar Salzstangen beim Empfang abspeisen lassen. Aber die Stadt hat sich wirklich bemüht, dem Ereignis einen würdigen Rahmen zu geben. Die gespürte Lokalpromidichte war hoch, unzählige Hände wurden geschüttelt und ich stand ungekämmt mittendrin, durchgeschwitzt und fertig von einem…

  • Kultur,  Wirtschaft

    Das Hochhaus in der Augustinerstraße

    Das alte Hochhaus (ok, das hohe Haus) in der Augustinerstraße wird nun bald den Weg alles Zeitlichen gehen. Denn gestern wurde die Arbeiten des Architektenwettbewerbs für den Neubau veröffentlicht. Gewonnen haben die Architekten hofmann keicher ring, die exakt ein Jahr zuvor den Petrinipreis für das Weingut am Stein erhalten haben. Nun bin ich natürlich sehr befangen, da die Architekten mit mir das Büro teilen. Aber ich fand, dass sie verdient gewonnen haben. An die Stelle des alten Hauses kommt wieder ein Hochhaus, welches im Entwurf allerdings etwas schlanker und leichter als der Vorgänger wirkt. Neben dem Hochhaus – das auch hier wieder eher ein hohes Haus ist – entsteht ein…

  • Verkehr

    Meine Fahrt zum Mäusebahnhof

    Am Donnerstag Abend wollte ich meinen Freund vom Bahnhof abholen, also hieß es erstmal eine passende ÖPNV Verbindung herauszufinden. Ordentlich wie ich (nicht) bin, zog ich bereits mittags die WVV Fahrplanauskunft zu rate – die beiden in Frage kommenden Fahrten liessen nicht gerade Begeisterung aufkommen: Beide dauerten etwas über eine Stunde, mit jeweils einer halben Stunde Aufenthalt in Randersacker, die frühere Fahrt würde auch noch für eine weitere halbe Stunde Warterei am Bahnhof sorgen, die spätere sollte erst kurz nach dem erwarteten ICE ankommen. Durch frühere ÖPNV Erlebnisse flexibel geworden, entschied ich mich spontan für den ersten Bus, denn dann könnte ich die 30 Minuten bis zur Ankuft des Zuges…