• Film,  Gastronomie,  Kultur

    Montag ist Kinotag bei René

    Auch woanders wird in Sachen Programmkino nicht lange gefackelt — im Café zum schönen René wird nun an jedem Montag ab 19.30 Uhr ein Film gezeigt. Codename: Panoptikum. Welcher Film? Keine Ahnung, da ist wohl alles drin, die Jungs machen das schon. Ob alle Zuschauer drin sein werden, das wird sich zeigen, denn auf der Facebook-Veranstaltungsseite gibt es schon 26 bestätigte Gäste. Wenn da alle an einem Tag kommen, könnte es ein wenig eng werden. Aber egal, das Café hat zwei große Glasfronten und es wird draußen langsam wärmer.

  • Kultur

    Programmkino: Vom Unkonkreten zum Konkreten

    Ich dachte mir schon, dass zur Infoveranstaltung um ein mögliches Programmkino in Würzburg am Dienstagabend viele Interessierte kommen würden. Aber dass dann doch sooo viele kommen würden, dass selbst die Stehplätze im Luisengarten knapp wurden, das hätte ich nicht gedacht. Die Hütte war voll, so um die 300 Leute werden da gewesen sein. Für alle die nicht dort waren und sich für das Thema Programmkino in Würzburg interessieren: Ihr habt nichts verpasst. Nicht dass es ein uninteressanter Abend war. Aber es ist nicht konkret passiert. An Eckdaten gab es auch nur die bekannten Punkte: Es soll eine Genossenschaft oder ein Verein für den Betrieb eines Programmkinos gegründet werden (der Rechtsanwalt…

  • Kultur,  Politik,  Theater

    Frankenhalle voran

    Harmonisch war es gestern beim “KulturRaum Frankenhalle”. Ich habe jetzt gar nicht viel Zeit zum Schreiben, da ja gleich schon die Anschlussveranstaltung “Programmkino” beginnt. Darum nur ein paar Stichpunkte, die mir zum gestrigen Abend einfallen. Es war ganz gut besucht, so um die 100 Leute werden schon im Bockshorn gewesen sein. Sehr bunt gemischt, von jung bis alt war alles vertreten. Der Umbau der Frankenhalle für die Zwischennutzung der Theatersanierung und für die anschließende Nutzung als “Kulturhalle” hat bei der Stadt eine sehr hohe Priorität, das Areal “Alter Hafen” soll weiter kulturell erschlossen werden. Man muss aber die erforderlichen 9,5 Millionen Euro irgendwie zusammenbekommen. Das Mainfrankentheater könnte nicht spontan umziehen,…

  • Events,  Kultur

    Wir basteln ein Programmkino

    Die Zeit des Filmwochenendes in Würzburg ist auch die Zeit, in der viele Würzburger den Wert eines Programmkinos in der Stadt wieder- oder neuentdecken. Nur haben wir seit einem Monat kein Programmkino mehr in der Stadt. Es ist aber nicht so, dass sich in der Richtung gar nichts tun würde. Vom Fachbereich Kultur wird eine “Initiative zur Gründung eines innerstädtischen Programmkinos in Würzburg” unterstützt, die sich die dem Thema annehmen soll. Zielsetzung der Initiative ist es, wenigstens ein kleines Programmkino zu schaffen. Dazu soll ein Verein oder eine Genossenschaft gegründet werden, die dieses Kino trägt und betreibt. Erst mal provisorisch an wechselnden Orten, später dauerhaft, eventuell in der Frankenhalle. Noch…