Kaffee im Café zum schönen René

Café zum schönen René

Heute Morgen kam ich kurz nach 10 Uhr auf dem Weg ins Büro am Bahnhof vorbei. Und im Pavillon neben der Kinderbespaßungsstätte sah ich doch tatsächlich Licht – das Café zum schönen René hat nun tatsächlich endgültig eröffnet! Eröffnet hat der Propeller-Nachfolger schon am letzten Freitag, doch da war ich familiär verhindert. Aber da habe …

Weiterlesen …

Das Eis der (Sub)Kultur wird dünner

Als damals Anfang der 90er im Zivildienst die Entscheidung anstand, wo ich studieren will, da fiel meine Wahl auf Würzburg. Da haben soziale Kriterien eine Rolle gespielt, da haben Angebote der verschiedenen Hochschulen eine Rolle gespielt, aber auch das kulturelle Leben in der Hochschulstadt. Viele Kinos, viele Bühnen, viele Möglichkeiten. Es gab noch das frisch …

Weiterlesen …

Der Propeller macht die letzte Umdrehung

Morgen ist es soweit. Am 30. April 2009 geht die Ära Propeller in der Karmelitenstraße zu Ende. Ein Hauch von Großstadt auf Weltniveau, locker, entspannt, ein wenig schräg. Der Propeller kann nicht mal seinen 1. Geburtstag feiern, das Haus, in dem der/die/das Club/Kneipe/Disco/Bar/Ding sich noch bis morgen Nacht befindet, wird abgerissen, ganz oder teilweise. Keine …

Weiterlesen …

Trauerfall IV — Propeller

Gestern war ich noch Mitten im Berliner Flair – und hier in Würzburg geht ein Stück Berliner Flair dem Ende zu. Es ist ein Gerücht, aber eines von der ganz hartnäckigen Sorte und eines, das ich von vielen verschiedenen Seiten gehört habe – der Propeller in der Karmelitenstraße macht nach diesem April zu. Es war …

Weiterlesen …

Björnstar, Bladden und Brobeller

Um die Qual der Wahl an diesem Freitag noch zu verschärfen, darf ein Event natürlich nicht unerwähnt bleiben: Björnstar – der Björnstar, Königtitulator und Sponsor-Leiher der Würzblog-Digitalkamera  – legt im Propeller auf. Um ihn zu zitieren: freue mich auf euren besuch, launische beschwerden und untragbare musikwünsche Kann er haben! 🙂 Falls es wirklich jemanden gibt, …

Weiterlesen …

Hafensommer warm und klassisch

Am Freitagabend begann der 2. Hafensommer in Würzburg. Mit einem eher klassischen Abend. Und mit einem sehr sommerlich warmen Abend. Und mit einem sehr gut besuchten Abend. Wenn’s nix kost‘, dann hört der Würzburger sich auch mal seine Philharmoniker an. Das Bild war schon beeindruckend, die Leute saßen dicht an dicht auf der Hafentreppe, extra …

Weiterlesen …

Abendgestaltung für Blogverweigerer

Sollte es wirklich Wahnsinnige geben, die das Würzblog lesen und nicht zum Bloggertreffen heute abend gehen wollen, gäbe es ein paar – natürlich im Vergleich sehr lahme – Alternativen der Abendgestaltung in Würzburg. Im Cairo rockt ab 20.00 Uhr Claus Grabke den Saal auf. Das wäre was für E-Gitarren-Fetischisten wie mich. Auch das AKW in …

Weiterlesen …