• Kultur

    Kein Tanzverbot an Fronleichnam

    Liebe tanzwütige Googlenutzer! Es freut mich, dass ihr auf der Suche nach einer Antwort auf die Frage, ob an Fronleichnam — also morgen — in Bayern Tanzverbot herrscht, scharenweise auf die Seiten des Würzblog strömt. Und ich kann euch beruhigen: Fronleichnam ist in Bayern kein stiller Feiertag! Wir wären doch nicht so verrückt und würden das Bloggertreffen auf einen Tag legen, wo wir nicht wieder bis zum Morgengrauen in einer Kneipe und/oder Disco in Würzburg herumhängen können (wobei Airport, Studio und Odeon ausscheiden — aus Gründen!). Best of Suchbegriffe dazu: “party verbort frohenleichna” “darf man an vornleichnam feiern” “tabzverbot frohnleichnamm” “tanzverbort bayern” Die Googles Toleranz gegenüber Rechtschreibfehlern wird den Deutschlehrern…

  • Familie,  Kultur,  Politik

    Planetenfrage

    Es ist CSD-Wochenende! Wenn ich an den ersten richtigen Christopher Street Day in Würzburg denke, muss ich schon arg im Gedächtnis kramen — immerhin ist das schon 10 Jahre her. Wenn ich mich recht erinnere, fand er am Vierröhrenbrunnen statt, an dem sich ein kleines Häufchen Menschen jeglicher sexueller Neigung getroffen hat. Und das Wetter war glaube ich nicht so toll. Das Wetter ist auch in diesem Jahr wieder nicht so toll — so wird der Regenbogen gespannt über die Jahre. In Sachen Gleichberechtigung für Schwule und Lesben ist in den 10 Jahren viel passiert. Am Montag vor 10 Jahren ist das Lebenspartnerschaftsgesetz in Kraft getreten, mittlerweile dürfen Homosexuelle auch…

  • Events,  Politik

    Biggolo-Bromenade

    Die Grünen in Würzburg veranstalten heute, 9. Juni 2011, um 18 Uhr einen Flashmob — mit öffentlicher Ansage — an der Leonhard-Frank-Promenade (das ist das Mainufer gegenüber des Alten Kranen). Weil dort seit letztem Jahr laut Sicherheitssatzung Alkoholverbot herrscht, laut Umwelt- und Kommunalreferent Kleiner aber Liebespaaren ein Piccolo nicht verwehrt werden soll, laden die Grünen viele “Verliebte” — wer keinen Partner dabei hat, kann sich ja ganz spontan vor Ort verlieben — ein, auf der Promenade heute ein kleines Fläschchen zu trinken. Allerdings Fläschchen mit Wasser statt Sekt, was bei Facebook nachträglich nochmal klargestellt wurde. Damit verliert die ganze Aktion in meinen Augen deutlich an Biss und der Bezug auf…

  • Zeuch

    Würzblog-Bilderrätsel #47

    Würzblog-Bilderrätsel Nummer 47: Auf dem Bild zu sehen ist der Innenhof der Zentrale einer „Körperschaft des öffentlichen Rechts“. Es gibt Parkplätze, Pflanzen, einen kleinen Teich. Und die Architektur sorgt außerdem dafür, dass man im Freien steht, ohne bei Regen nass zu werden. Raucher freuen sich in den Unterrichtspausen besonders darüber. Unsere Frage: Welche „Körperschaft des öffentlichen Rechts“ suchen wir? In Deutschland gibt es übrigens 80 davon, die gesuchte ist für Mainfranken zuständig. Der zweite Buchstabe steht auch in der Lösung an 2. Stelle.

  • Zeuch

    WueWoWas und PayPal, just good friends?

    Wer einen Account bei wuewowas.de und auch einen Account bei PayPal hat, der sollte sicherheitshalber mal bei PayPal reinschauen, ob da keine ungewollten Transaktionen vorhanden sind. Gernot von WueWeb hat vor ein paar Wochen festgestellt, dass PayPal eine Zahlung von seinem Konto an Gameforge durchführen wollte, die er nicht angewiesen hat. Nachdem er diesen Fall in dem Blogbeitrag dargestellt hat, fanden sich in den Kommentaren auch andere Leidensgenossen. Nach und nach zeigte sich, dass viele aus Würzburg kommen und dann noch, dass sie bei PayPal das selbe Passwort verwenden wie bei wuewowas.de. Es könnte also sein, dass Benutzerdatenbank bei wuewowas.de gehackt wurde und mit diesen Daten über PayPay bei Gameforge…

  • Politik,  Wirtschaft

    Elena, die kleine Datenkrake vom Heuchelhof

    Seit vorgestern wohnt ja Elena in Würzburg. Neee, nicht die Elena, die andere. Unsere Elena wohnt bei der Deutschen Rentenversicherung, ich vermute mal in einem Appartement in der Berner Straße 1, Inneneinrichtung und Hausmeister wurden gestellt. Mit vollem Namen heißt sie “Elektronischer Entgeltnachweis” und sie lässt sich schon gerne mal alle “einkommensrelevanten Informationen” von ca. 40 Millionen Arbeitnehmern schicken. Also wer wann wie viel verdient hat zum Beispiel, praktisch, wenn man Arbeitslosengeld oder ähnliches berechnen will. Und weil Elena noch Platz in ihrer Wohnung hat, da hat sich die Regierung gedacht, sie lagern bei ihr im Keller noch gleich weitere Daten ein. Ob der Arbeitnehmer gestreikt hat, wie viel Fehlzeiten er…

  • Politik

    Wem gehört eine Stadt?

    Ein Augsburger Blogger reserviert sich die Domain “augsburgr.de”, fragt sogar bei der Stadt Augsburg nach, ob die was dagegen hat, und erhält von eben dieser Stadt eine Abmahnung, bei der schon die Anwaltkosten sich auf knapp 2.000 € belaufen. Die Aufregung im Netz war groß, die Stadt Augsburg ist (deswegen?) heute zurückgerudert und hat die Abmahnung zurückgenommen — aber sie fühlt sich noch im Recht. Neben dem Image- und PR-Desaster für die Stadt Augsburg, neben dem unsäglichen Abmahnrecht und auch neben jeglichem juristischen Namens- und Markenrecht — was passiert da eigentlich? Hat eine Stadtverwaltung das alleinige Nutzungs- und Vergaberecht am Stadtnamen? Wohlgemerkt, es ging nicht um die Domain “augsburg.de”, da…

  • Intern

    E-Mail-Benachrichtigungen mit Opt-In

    Findige Anwälte haben eine neue Geldquelle gefunden — das Abmahnen von den E-Mail-Benachrichtigungen, die das WordPress-Plugin “subcribe to comments” bei neuen Kommentaren verschickt. Denn hier kann man eine beliebige Mailadresse eingeben und der Empfänger würde mit “Spam” bombardiert werden. Ich habe nun eine von Infogurke gepatchte Version des Plugins installiert. Damit müsste man zuerst — und hoffentlich einmalig — bestätigen, dass einem die Mailadresse gehört und man die E-Mail-Benachrichtigungen auch bekommen will. Ich habe es noch nicht getestet, falls Probleme auftauchen sollten, meldet euch. Im schlimmsten Fall muss ich das Plugin abschalten. Via Hisky.