• Events

    Das Enten-Drama

    Am Samstag war der große Tag -- die HavannaDuck, die Ente des Blogger- und Twitterstammtischs in Würzburg, startete beim Badeentenrennen. Einige ihrer Miteigentümer standen am Mainufer und fieberten mit. Aber das Rennen nahm einen Profisport-Enten unwürdigen Verlauf.

  • Gastronomie,  Kultur,  Politik

    Pleicher Hof a cappella

    Im Keller des Pleicher Hofs ist ab sofort die Musik aus. Und das Licht auch. Am Sonntag, dem Tag des Nichtraucher-Volksentscheids, kam schon eine Mail vom Pleicher-Chef Ued, der als eine Konsequenz des Rauchverbots in Clubs, dass der Laden dadurch “vermutlich bald wieder in die drohende Insolvenz” geschickt würde. Und am Montag war dann kommentarlos auf der Website zu lesen, dass es ab sofort keine Musikveranstaltungen im Pleicher Hof geben wird. Warum und wieso wurde bei Kalimba und Kampfkoloss gerätselt. Bei Facebook gab es heute kleine Einblicke, port01 zitiert den Pleicher Hof mit den Worten “Ich habe eben vom Ordnungsamt der Stadt Würzburg einen Bescheid erhalten, der uns alle discoähnlichen…

  • Zeuch

    Dem Rind seine Haut, dem Bär sein Gummi

    Und wieder mal in Fleischskandal in Würzburg. Oder besser — ein Hautskandal. Ein Mitarbeiter der  Ein- und Verkaufsgenossenschaft der Metzgermeister hat nicht für den Verzehr geeigente Rinderhäute falsch ettiketiert und diese wurden zur Gelatine-Herstellung weiterverkauft. Aus Versehen versteht sich, klar. Also nehmen wir in der nächsten Zeit am lieber keine Halbfettmargarine, Halbfettbutter, fettreduzierte Käsesorten, Gummibärchen, Weingummis, Weichkaramellen, Marshmallows, Schaumwaffeln, Lakritz, Schokoküsse, Backwaren, Quark, Kefir, Joghurt, Götterspeise, Wackelpudding, Sülze, Aspik, Pfefferminzbonbons, Weihnachtskonfekt, Wein, Apfelwein, Essig, naturtrübe Fruchtsäfte, Vitaminzusätzen, Brausetabletten und Medikamente in Hart- und Weichkapseln zu uns. Am Besten auch rückwirkend. Zum Glück ist Spargelzeit und den ist man sicherheitshalber ohne Beilagen.