• Zeuch

    Stiftungshauptstadt Würzburg

    Erst ist Würzburg auf Platz 1 mit der höchsten Videothekendichte, und jetzt haben wir hier auch noch die höchste Dichte an Stiftungen in Deutschland, wie der Bundesverband Deutscher Stiftungen bekannt gab. Mit 76 Stiftungen pro 100.000 Einwohnern haben wir Frankfurt lässig auf Platz 2 verdrängt. Es müsste in Würzburg also so um die 102 Stiftungen geben. Ich weiß nicht, ob das etwas ist, worauf man als Würzburger stolz sein muss, soll oder darf? Aber es ist zumindest nichts Negatives, und das ist ja schon mal positiv. Jetzt muss ich aber auch mal überlegen, welche Stiftungen mit in Würzburg so spontan einfallen. Die Sparkassen-Stiftung, die Heiner-Reitberger-Stiftung, die Theaterstiftung, die Ruchti-Stiftung, Bürgerspital-Stiftung und…

  • Zeuch

    Robin Hood oder per Anhalter in den Knast

    Ach, die heutigen Bankräuber. Fast schon putzig. Da hat ein junger Mann eine Sparkasse in Dettelbach überfallen. Das war nicht putzig. Aber auf der Flucht mit seinem Fahrrad verteilte er einen Teil der ohnehin nicht großen Beute an Passanten. Dann versenkte er sein Rad in einem Baggersee und wollte weiter per Anhalter. Und welches Auto hielt als erstes? Eine Zivilstreife der Polizei. Und nun sucht die Polizei Zeugen — und vor allem die Personen, die von dem Räuber Geld bekommen haben. Die sollen sich bei der Polizei melden. Wie schnell ist so ein Aufruf zufällig überlesen … 😉 Via Kanal 8

  • Zeuch

    Und eure gute Tat für diese Woche?

    Was für ein Gefühl! Was bin ich für ein guter Mensch! Heute bin ich am frühen Morgen zur Sparkasse am Barbarossaplatz geschlendert um zu sehen, ob meine Kunden gezahlt haben und ich mir einen Guten-Morgen-Kaffee im Café Centrale leisten kann, wo sich früh gerne mal die selbstständigen Freiberufler und Einzelhändler treffen. Am Geldauszahlungsautomaten GAA angekommen, leuchtet mit die Meldung “Bitte entnehmen Sie Ihr Geld.” entgegen. “Hä,” denke ich, “zickige Technik am Montagmorgen?” Angefüllt mit technokratischem Optimismus will ich meine EC-Karte in den Automaten schieben, als mein Blick auf den Ausgabeschlitz fällt — dort stecken ca. 200 Euro in Scheinen. Nur kurz zucken meine Gedanken zu meinem mehr als mageren Kontostand…