Schlagwort-Archive: standard

Santa Funk macht wieder Disco Fantastique

Ich dachte vor ein paar Wochen schon, dass es in diesem Jahr Funkstille in der Adventszeit sein würde. Aber alles wurde gut: Es wird wieder eine Weihnachtsausgabe der altehrwürdigen Disco Fantastique geben.

Und zwar dort, wo sie hingehört — in den Keller des Standards. Pierre Lavendel wird mit Laurent Lumiere wieder aus seiner unerschöpflichen Plattenkiste weihnachtliche Funk-, Soul- und Boogaloo-Songs kramen. Ich staune immer aufs Neue: Wo treibt der nur die ganzen groovigen Weihnachtslieder auf?

Am Samstag, 17. Dezember 2016, ist es also wieder so weit. Im Standard-Keller wird ab 22 Uhr bis spät in die Nacht getanzt, geschwitzt, Cuba Libre getrunken — die traditionsreiche und immer wieder weihnachtswundervolle Disco Fantastique ist wieder in Würzburg.

Disco Fantastique mit Santa’s Funk & Soul Party im Sack

Das Christkind legt kurz vor Weihnachten schon mal ein schönes Geschenk unter der Würzburger Weihnachtsbaum — am 19. Dezember 2015 findet wieder ab 22 Uhr eine Ausgabe der Disco Fantastique im Keller des Standard statt. Wie habe ich sie vermisst!

Santa Klaus wird in seinen Inkarnationen Pierre Lavendel und Laurent Lumier am Plattenteller stehen und mal ganz besinnlich Leckereien aus der Funk-, Soul & Boogaloo-Bäckerei servieren. Und ich vermute und hoffe, dass der Keller von Disco-Dekorateur Henri Chocolat wieder in eine 70er-Jahre-Hölle verwandelt wird.

Im Sack hat der Weihnachtsmann die dritte Ausgabe von Santa’s Funk & Soul Christmas Party, bei der Release Party wird es die SF&SCP Vol 3 bestimmt auf verschieden großen runden Scheiben zu kaufen geben.

Juhuuu! Disco Fantastique in den 4. Advent

2014_DISCO FANTASTIQUE_FliegerSo, Weihnachten ist gerettet! Heute ist am Vormittag die frohe Botschaft per E-Mail eingetroffen — es gibt in diesem Jahr wieder die Christmas-Party der Disco Fantastique im Keller des Standard!

Halleluja, preiset den Herrn des Funk, den Gott des Soul, den guten Geist des Boogaloo. Am Samstag, 20. Dezember, findet die wohl lässigste aller Tanzveranstaltungen in Würzburg wieder ab 22 Uhr bis tief in der Morgen des 4. Advent statt

Übrigens: Wer sich immer schon gefragt hat, wo Ralf den Cuba Libre zu schätzen und trinken gelernt hat — das war bei der Disco Fantastique, vor über zehn Jahren. Es gibt meiner Meinung nach kaum ein passenderes Getränk für diese heißen Nächte, die lang und schweißtreibend sind.

Kenner und Freunde der Disco Fantastique muss ich wohl kaum empfehlen, zu der Christmas-Party zu gehen. An alle anderen: Hingehen! Die Gelegenheit ergibt sich ja mittlerweile viel zu selten! 🙂

Veranstaltung bei Facebook

 

Disco Fantastique im Geschenkpapier

Disco Fantastique Christmas Edition 2013Ach, das wird ein tolles Weihnachten! Es könnte kaum ein größeres Geschenk für mich geben, zumindest in Sachen “besinnliche Veranstaltungen in Würzburg”.

Die sie ist nach zwei Jahren Pause wieder zurück, wenn auch nur für einen Abend: Die Mutter aller Tanzveranstaltungen, die Disco Fantastique!

Aber es kommt noch besser: Die Disco Fantastique kehrt nach dreieinhalb Jahren in ihre Heimat zurück, in den Keller des Standard. Es wird also heiß, eng und sexy! 😀

Also darf ich frohlockend und Hosianna singend verkünden: Am Samstag, 21. Dezember 2013, findet die Disco Fantastique ab 21 Uhr (bis zum Morgengrauen)  im Keller des Standard statt.

Ach ja, die Disco Fantastique. Obwohl ich normalerweise gar kein großer Freund von Funk, Soul und Boogaloo bin — die Fantastique-Jungs und -Mädels haben es immer wieder geschafft, mich an vielen Abenden in eine dermaßen lässig-groovige Stimmung zu versetzen. Daran war auch die Musikauswahl schuld, aber auch die immer wieder stimmungsvolle Retro-Deko, die vielen nette, gut gelauten und im besten Sinne des Wortes coolen Leute. (Ja, und auch der Cuba Libre, den ich dort zu trinken gelernt habe) Ich würde mich freuen, wenn ich viele der alten Fantastique-Stammgästinnen und -gäste wieder dort treffen würde — und auch Leute, die noch nie dort waren, so eine Gelegenheit bietet sich vielleicht so schnell nicht wieder.

Pierre Lavendel, Laurent Lumieré, Henri Chocolat und wie ihr alle heißt — ich habe Pipi in den Augen vor vor vor vor Vorfreude! 

Eine Veranstaltungsseite bei Facebook gibt es natürlich auch.

Disco Fantastique im Keller des Standard
Disco Fantastique im Keller des Standard
Disco Fantastique im Keller des Standard
Disco Fantastique im Keller des Standard
Disco Fantastique im Keller des Standard
Disco Fantastique mit Pierre Lavendel im Keller des Standard
Disco Fantastique im Keller des Standard
Disco Fantastique im Keller des Standard
Anstehen an der Kasse

Zehn Jahre und ein Todesfall: Disco Fantastique

Der 11.11.11: Für viel zu viele der Beginn der lustigen Zeit, für mich allerdings der Beginn einer sehr traurigen Zeit. Seit frühester Blogzeit hat mich die Disco Fantastique begleitet — genaugenommen schon lange vor der Geburt des Würzblogs, aber da habe ich noch nichts darüber geschrieben. Heute Abend ab 22.00 feiert die Disco Fantastique ihren 10. Geburtstag im Tanzcafé Ludwig — und gleichzeitig ihr Ende. Und verlässt eine der ganz großen und stilvollen Veranstaltungen in Würzburg die Bühne der Stadt.

Im LudwigJa, die Disco Fantastique hört auf. Gründe? Naja, ich vermute unter anderem Mal, dass sie in letzter Zeit nicht mehr so gut besucht war, vielleicht hat sie den Zwangsumzug ins Tanzcafé Ludwig nicht ganz verkraftet. Ich hoffe, dass wenigstens der Abschied gut gefeiert wird — ich bin auf jeden Fall dabei.

Hach, war das noch eine tolle Zeit, als die Fantastique im Keller des Standard stattfand. Spätestens ab 23 Uhr war es da rappelvoll, ab Mitternacht kam man wieder gut durch die Menge durch, da der Schweiß auf der Haut als natürliches Gleitmittel diente. Und — Ha! — da wurde noch geraucht, da hat man den Schweiß nicht so gerochen. Das Kondenswasser tropfte im Takt der Funkmusik von der Kellerdecke, alle tanzten, die 70s-Deko brannte angenehm in den Augen, die Stimmung war bis zum Morgengrauen fantastisch. Yeah babyUnd nicht zu vergessen die Disco Fantastique Deluxe, die mit Livemusik im AKW gefeiert wurden — ebenso gut gefüllt. Gute alte Zeit, die eigentlich noch gar nicht so lange her ist.

Nun ist es damit vorbei. Schade.

Danke an Jan, Sebastian, Christian und viele, viele andere, die mir schöne Freitagabende geschenkt haben. Und ich gebe den Glauben an einer Wiedergeburt nicht auf.

Hier gibt es alle Würzblog-Artikel zur Disco Fantastique

Und dazu noch ein paar Bilder aus den letzten sechs Jahres:

Kino umsonst und szenische Lesung umsonst

Das Wetter scheint sich heute einigermaßen im warmen Bereich zu halten. Da kann man, wenn man will, sich heute Abend in die Zellerau zum Theater Ensemble schwingen und Film gucken. Wie seit einigen Wochen gibt es da “Kino umsonst — Filmraritäten“, wo um 20.30 Uhr ein Überraschungsfilm — Überraschung deswegen, weil aus Copyrightgründen kein Filmtitel beworben werden darf — im Open-Air-Kino auf der Wiese hinter dem Theater. Und das für kein Geld! Schöne Sache. Am nächsten Dienstag gibt es wieder Kino Umsonst, ebenso am nächsten Freitag. Vielleicht auch noch die Freitage danach …

Wer dem Wetter nicht über den Weg traut, der kann trotzdem zum Theater Ensemble — bei schlechtem Wetter wird der Film im Theater vorgeführt — oder um 20.00 Uhr in den Keller des Standard gehen. Dort gibt es ebenfalls kostenlos eine szenische Lesung des Stücks “Engel der Barmherzigkeit — dein heißer Draht zum Tod” der Würzburger Autorin Gabriele Brotzeller. 15 Rollen werden von 13 Lesern … gelesen. Szenisch. Ich hoffe die Bühne ist groß genug dafür. Und hoffentlich lesen sie nicht zu laut, sonst kommt das Ordnungsamt.

Disco Phoenique

Noch vor ein paar Tagen sah es gar nicht gut für die Zukunft der Disco Fantastique aus. Als es bei der letzten Disco im Keller des Standard vor der Tür lauter wurde, standen plötzlich die Herren in Grün und eine Androhung eines Bußgelds vom 5.000 € im Wiederholungsfall im Raum.

Nun mussten die Fantasten das geliebte Standard — zumindest vorerst und beiderseits schweren Herzens– verlassen, das ihnen über 5 Jahre als lauschige Heimat gedient hat, um die Situation finanziell möglichst nicht eskalieren zu lassen.

Plötzlich war die Disco Fantastique also obdachlos, die BIWA wird wohl fröhlich kichernd eine Kerbe in ihr Lärmmessgerät geritzt haben.
Die Innenstadt wäre um eine lang etablierte Veranstaltung ärmer und ich sehr, sehr traurig gewesen.

Aber die Götter des Funk, Soul und Boogaloo hatten ein Einsehen. Sie schenkte der Disco Fantastique in kürzester Zeit ein neues Heim, welches dem Disco-Dekorateur Henri Chocolat die Tränen in die Augen treibt und in seinem Kopf orgiastische Vision in Plüsch und Spiegeln aufsteigen lässt — das Tanzcafé Ludwig in der Kaiserstraße. Mit genug Platz, um die vielleicht auch wieder mal eine Deluxe-Version der Disco Fantastique zu starten, welche es seit der Schließung des AKW nicht mehr gegeben hat.

Ich bin sehr gespannt, wie die Fantastiques sich in den für sie neuen Räumen einleben werden. Aber ich bin guter Dinge, denn die Jungs sind entspannt und werden das Ding schon schaukeln.

Geschaukelt wird im Tanzcafé Ludwig das erste Mal am 14. Mai 2010 um die gewohnte Zeit, mit den gewohnten Eintritts- und Cubapreisen, mit den gewohnten lässigen DJs — nur an einem vorerst ungewohnten Ort.

Weißt du mehr zum Thema "Tanzcafé Ludwig"? Dann schreibe dazu etwas im WürzburgWiki.