FIN-GER Art Collection Exhibition: Schneekette und Rückblick

Im finnisch-deutschen Fin-Ger auf dem Bürgerbräu-Gelände in Würzburg kann man seit der Vernissage gestern das vergangene Kunstjahr des kleinen Raums Revue passieren lassen.

Im finnisch-deutschen Fin-Ger auf dem Bürgerbräu-Gelände in Würzburg kann man seit der Vernissage gestern das vergangene Kunstjahr des kleinen Raums Revue passieren lassen.

Kreatives Chaos

Es gibt Irre in Würzburg, es gibt Künstler in Würzburg — und es Menschen, die beides in sich vereinen! 😉 Wie der Philipp Katzenberger! 🙂

Es gibt Irre in Würzburg, es gibt Künstler in Würzburg — und es Menschen, die beides in sich vereinen! 😉 Wie der Philipp Katzenberger! 🙂

Zugeschaut, wie vor dem Kulturspeicher Kunst entsteht

Gestern war ich am Kulturspeicher. Genauer gesagt vor der BBK-Galerie im Kulturspeicher. Dort haben nämlich Streetart-Künstler ein Live-Painting-Event veranstaltet und ich durfte Zeuge werden, wie Kunst entsteht.

Gestern war ich am Kulturspeicher. Genauer gesagt vor der BBK-Galerie im Kulturspeicher. Dort haben nämlich Streetart-Künstler ein Live-Painting-Event veranstaltet und ich durfte Zeuge werden, wie Kunst entsteht.

Postkarten nach Schweden: To Umeå With Love

Umeå liegt in Schweden, Umeå ist die Partnerstadt Würzburg und Umeå ist die europäische Kulturhauptstadt. Grund genug, der Stadt in Sachen junger Kultur mal einen Besuch abzustatten – mit Postkarten im Gepäck.

Umeå liegt in Schweden, Umeå ist die Partnerstadt Würzburg und Umeå ist die europäische Kulturhauptstadt. Grund genug, der Stadt in Sachen junger Kultur mal einen Besuch abzustatten – mit Postkarten im Gepäck.

Streetart am Bau

In der Zeit, in der der Ein-Euro-Shop am Sternplatz in Würzburg in eine WVV-Filiale umgebaut wird, ziert die Baustelle ein Bauzaun mit Streetart-Motiven von Schülern des Friedrich-König-Gymnasiums — unterstützt von Miss Manou “Tigapics” Wahler

Bunto, Doso, Cairo

Heute wird um 19.00 Uhr im Cairo die Ausstellung “Wue Can” eröffnet. Die Streetart Gruppe Ticapics malt, sprüht, macht –und verkauft — bunte, lustige und schräge Sachen. Hingehen und auch mal in der Stadt die Augen aufhalten besonders auch im Blowout und Waschhaus. Die Ausstellung geht bis zum 7. Dezemeber 2008. Via Cairo und Zuckerkick