Strabafahrt ja, Baureferat nein

Morgen, 8. März 2012, streikt der öffentliche Dienst. Also nicht der gesamte öffentliche Dienst, sondern nur ein Teil davon. Auch in Würzburg sind laut Main-Post davon manche Bereiche betroffen. Das Wasser- und Schifffahrtsamt zum Beispiel. Oder das Baureferat – mal sehen, ob man den Unterschied merken wird. Nicht streiken werden die Straßenbahn und Busfahrer – soweit …

Weiterlesen …

ver.di-Warnstreik in Würzburg

Das ist ein Artikel zum ver.di-Warnstreik 2010. Zum Streik 2012 gibt es hier was zu lesen. Nachdem Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst von Bund und Kommunen keinen Meter vorwärts gekommen sind, hat die Gewerkschaft ver.di Warnstreiks angekündigt. Und in Würzburg werden wir das auch spüren. Nein, weniger daran, dass das Bauamt oder die Entwässerungsbetriebe streiken. Am …

Weiterlesen …

Elena, die kleine Datenkrake vom Heuchelhof

Seit vorgestern wohnt ja Elena in Würzburg. Neee, nicht die Elena, die andere. Unsere Elena wohnt bei der Deutschen Rentenversicherung, ich vermute mal in einem Appartement in der Berner Straße 1, Inneneinrichtung und Hausmeister wurden gestellt. Mit vollem Namen heißt sie „Elektronischer Entgeltnachweis“ und sie lässt sich schon gerne mal alle „einkommensrelevanten Informationen“ von ca. 40 …

Weiterlesen …

Alles streikt, die WVV und der VVM fährt

Der Verkehrsverbund Mainfranken freut sich so sehr über den frischen Zusammenschluss mit Kitzingen, dass er sich heute nicht am ver.di-Warnstreik im Nahverkehr beteiligt. In den Städten und Landkreisen Würzburg und Kitzingen fahren die Busse und Straßenbahnen ganz normal. Schenkt den Fahrern wenigstens ein solidarisches Lächeln.

Morgen kein Nahverkehr in Würzburg

Das ist ein Arti­kel zum Warnstreik 2008. Zum Streik 2012 gibt es hier was zu lesen. Ab heute um Mitternacht bis Freitag um 2 Uhr steht der öffentlichen Nahverkehr in Würzburg still. Streik! Es fahren keine Busse und Straßenbahnen mehr, vielleicht noch ein paar private Busunternehmen, das war’s. Wahlweise beschimpfen oder bejubeln kann man die Streikenden …

Weiterlesen …

Geisterstadt und Straßenwahn

Die Straßen voll Autos und Fußgängern, die Straßenbahnhaltestellen voll von wartender Fahrgäste Fahrenwollender, nur die Innenstadt von Würzburg selbst war heute früh seltsam leer. Der Streik der WSB hat sich schon deutlich bemerkbar gemacht. Auch ich war – noch im Halbschlaf – 5 Minuten an der Haltestelle gestanden, bis mir einfiel, warum keine Straßenbahn kommt. …

Weiterlesen …