• Zeuch

    Roller-Reißaus

    Ok, es steht schon mal ein Pferd auf dem Flur — zumindest häufen sich zu dieser Jahreszeit die Pferdesichtungen, da werden sogar Lieder von gesungen –, aber warum steht ein Roller in der Sanderau? Und das mitten in der Nacht, wo andere Pferde schon schlafen.  Wer sein Gefährt vermisst — es steht oder stand an der Haltestelle Ehehaltenhaus. Ich habe es nachts noch gefüttert und ihm gut zugeredet, aber das Zuckerbeutelchen, das ich ihm angeboten habe, das hat es verweigert. Hoffentlich streunt es jetzt nicht in der Sanderau herum und durchwühlt die Mülltonnen oder erschreckt alte Omas.

  • Events,  Frängisch,  Kultur

    Freidach der Radsuchenden

    Suchst du Rad? Oder suchst du Rat? Im Fränkischen ist das eh wurscht und morgen der Tag für beides. Morgen, 5. November 2010, veranstaltet die Grüne Hochschulgemeindegruppe wieder ihre Fahrradbörse, eine gute Gelegenheit, halbwegs günstig an einen Drahtesel zu gelangen. Los geht es um 14.00 Uhr vor dem Studentenhaus — nicht zu spät hingehen, sonst sind die schönsten Esel schon weg. Mit dem neuerworbenen Rad geht es dann ab zum Rat. Denn den gibt es in der Sanderstraße im Zeychen & Wunder, wo ab 15.00 Uhr Professor Ohrengold, das fränkische Oragel, dem gemeinen Volk mit seiner unermesslichen Weisheit zu Diensten ist. Für einen symbolischen und heiligen Obolus von 3 € wird das…

  • Kultur,  Wirtschaft,  Zeuch

    Für saubere Kinos und saubere E-Mails

    Liebe Programmkinoleute! Ihr braucht eine Reinigungskraft auf 400-Euro-Basis für das Programmkino, ok. Dringend und sofort, ok. Bewerbung per E-Mail, ok. Aber warum müsst ihr mir dafür eine Mail in Comic Sans schicken? Was hab ich euch getan? Besitze ich keine Menschenrechte? Das macht man nicht, das kann ganz bös ins Auge gehen! Ging es auch, und zwar in meines! Autsch!

  • Musik

    Psst, Musiker?

    Wie stelle ich die Frage, ohne zu viel zu verraten? Denn eine Person könnte das lesen, die es nicht lesen soll. Ich versuch es mal. Da kam eine Anfrage per Mail an mich, ob ich ein bis drei Musiker kenne, die bei einer … “Veranstaltung” ein paar, wirklich nur ein paar romantische Stücke für ein kleines Taschengeld spielen können und wollen. Kann klassisch sein, muss aber nicht. Zeit und Ort wäre ein Samstag Mitte Oktober in der Würzburger Innenstadt. Das Ganze soll eine Überraschung sein, deswegen die Geheimniskrämerei. Also wie sieht es aus? Hat jemand Zeit und Lust? Falls ja, dann schreibt eine E-Mail an ralf@wuerzblog.de, ich kann euch dann…

  • Frängisch,  Kultur,  Zeuch

    Würzburger Wissen

    Warum heißt der Leutfresserweg Leutfresserweg? Welche Kneipen gibt es in Würzburg? Wieso liegen auf dem Grab von Walter von der Vogelweide meistens Blumen? Wie sah die Augustinerstraße vor 1945 aus? Fragen über Würzburg gibt es viele — kleine wie große. Fakten gibt es auch viele, die sind aber verstreut in Büchern, Broschüren, Webseiten, Köpfen und weiß der Herr noch wo. Also höchste Zeit, das Wissen mal zu sammeln. Und was böte sich da besser an, als ein Stadtwiki? Jeder kann ein wenig Informationen beitragen. Eine Beschreibung deiner Lieblingskneipe? Klar, solange es nicht in Werbung ausartet. Du hast aus Schulzeiten noch ein Referat über die Festung Marienberg? Her damit. Noch steckt…

  • Intern,  Zeuch

    Blogoscoop und auch ein wenig regionaler Bezug

    Die Lücke, die das Ende von Blogscout in der deutschen Blogosphäre hinterlassen hat, konnte lange Zeit nicht geschlossen werden. In Hinsicht der Blogbeiträge ist sie von Rivva geschlossen worden, wenn auch auf etwas andere Weise, aber in Sachen Blogverzeichnis und — gaaaaanz wichtig 😉 — in Sachen Blog-Schwanzvergleich gab es seitdem nichts, was zumindest mir gefiel. Seit letzter Woche ist aber blogoscoop öffentlich nutzbar geworden. Hier kann man sein Blog — oder seine Blogs — völlig kostenlos eintragen, die RSS-Feeds für Beiträge und/oder Kommentare angeben, Schlagworte und Beschreibungen für das Blog vergeben und wenn man will, auch Geo-Koordinaten, um es auf einer Karte anzeigen zu lassen. Und einiges mehr. Man…