• Zeuch

    Leichter Umzug, schwerer Umzug

    Im Masse-Zeit-Verhältnis war es wohl der schnellste Umzug meines Lebens. Vor zwei Wochen packten 24 Leute an – die Blogger- und Twitterszene war stark vertreten – und zweieinhalb Stunden später standen alle meine Möbel wie von Zauberhand nicht mehr in Grombühl, sondern in der Sanderau. Danke an dieser Stelle an alle fleißigen Helfer, mit Freunden wie euch macht sogar ein Umzug Spaß. 🙂 Deutlich weniger Spaß machte dagegen der technische Umzug. Der Termin für die Umschaltung auf die neue Adresse war bei Vodafone rechtzeitig beantragt und auf Montag zwischen 8 und 16 Uhr festgelegt. Die Telekom – Hüterin der letzten Meter der Telefonleitung – rief am Donnerstag vorher an, dass…

  • Events,  Kultur,  Musik

    Livestream der Pressekonferenz des U & D

    Wenn alles klappt, dann kann man sich heute ab 10 Uhr live unter www.ustream.tv/channel/udwuenews in des Pressekonferenz des Umsonst & Draussen einschalten. Neben Informationen für die Presse trällern auch noch Spaceman Spiff, Karo und Mama’s Boys ein paar Liedchen. Jetzt aber erst mal Daumen drücken für die Technik! 🙂

  • Events,  Mobil

    Äbbs und Brogrämmli für das U&D

    In wenigen Tagen ist Juni, der Monat des Umsonst & Draussen. Und auch da gibt es schon kleine Neuigkeiten der technischen Art, ein kleines virtuelles Helferlein für auf die Mainwiesen beim Festival. Für das iPhone gibt es eine App – ä Brogrämmle – für den U&D-Alltag: Wann spielt wo welche Band und vieles, was auch im Programmheft steht. Sinnloseres Beiwerk, selbst für mich als Allergiker, ist die Pollenflugvorhersage. Hey, Pollenflugbericht? Wetterbericht wäre sinnvoller, wenn’s regnet mache ich mir wenig Sorgen um meinen Histaminspiegel sondern wie ich meinen Wein über den Platz tragen kann ohne dass Schorle daraus wird. Die App passt auch preislich zum U&D – es ist nämlich kostenlos,…

  • Intern,  Wirtschaft

    Kachingle, Kachangl, Kachumm

    Das Thema „Geld verdienen mit Blogs“ ist für das Würzblog eigentlich ziemlich durch. Als regionales Placeblog wird es vermutlich nie die Leserzahlen haben, um wirklich ernsthaft genügend Einnahmen zu generieren. Aber das macht auch nichts. Aber doch wäre es manchmal schön, in irgendeiner Form eine Würdigung für die Zeit, die man in das Blog (und Radio und Podcast und Wiki und Twitter und Status und … 😉 ) steckt. Ob das ein Händeschütteln, Freikarten, ein Sack Kartoffeln oder eben Geld ist, ist erst mal zweitrangig. Geld ist natürlich universeller einsetzbar als ein Sack Kartoffeln. In den letzten Monaten sind zwei heiß diskutierte Modelle online gegangen, die versuchen, diese finanzielle Würdigung…