Nachts auf dem Balkon

Es war eine wunderschöne Mondfinsternis 2019. Außer dass es arschkalt war, das Haus gegenüber störte irgendwann und dass das Ende in Wolken unterging. Aber sonst: wunderschön, auch auf meinem Balkon in Würzburg.

Vier Uhr Weckerbimmeln, Aufstehen, Wasserkocher an, ins Bad tappen, Klo & Co, in die Küche tappen, Tee aufbrühen, ins Wohnzimmer tappen, Foto und Stativ packen und raus auf den Balkon. KALT! WACH! MOND!

Der Mond am 21. Januar 2019 über Würzburg.

Nacht der Mondfinsternis 2019. Eine sehr klare Nacht zu Anfang. Und der Mond stand sogar so hoch, dass ich ihn vom Balkon aus einigermaßen zu sehen und fotografieren konnte. Einen Haken gab es allerdings doch: Minus vier Grad Celsius meldete die Wetter-App für Würzburg in dieser Nacht, gefühlte sieben Grad minus. Das zeigte die App auch noch fast drei Stunden später an, als ich wieder in die Wohnung bin — obwohl ich die App nicht brauchte, es heißt ja nicht umsonst “gefühlte” Temperatur. 😉 Aber ich war dick eingepackt mit mehreren Pullovern, Jacke, Schal, Mütze und Handschuhe, dazu noch heißen Tee, da konnte ich ja nicht frieren. Naja, irgendwann schon mal.

Irgendwann stört das Haus gegenüber doch, besonders wenn der Nachbar vergessen hat, das Licht auszuschalten.

So gegen halb sieben kamen leider Wolken auf, der Mond befand sich noch in der Totalität, war also düsterrotes Licht getaucht. Und er schon schon recht niedrig am Horizont. Ich musste meine Platz von der linken Seite des Balkons auf die rechte wechseln, damit ich den roten Erdtrabanten noch durch eine Häuserlücke sehen konnte. Wäre er doch weiter gesunken UND sichtbar geblieben, hätte das bestimmt schöne Bilder gegeben. Aber die Wolkendecke blieb dann wirklich dicht. Zum um heiß zu duschen! 😁

Zum Schuss halfen nur noch Langzeitbelichtungen und hohe ISO-Werte an der Kamera, um den Mond überhaupt noch zu sehen. Und kurz darauf nicht mal mehr das.
Er ist schon eine Schönheit, unser Mond. Egal in welcher Farbe.

Wo die Mondfinsternis gucken?

Wenn es geht, schaue ich immer Mondfinsternisse ab. Das möchte ich auch am Montag. Nur wo kann ich das am besten in Würzburg?

Welcher Tag könnte für eine totale Mondfinsternis passender sein als ein Montag. Und welche Uhrzeit unpassender, als von halb vier in der Früh bis kurz vor neun Uhr. Wobei der für mich interessanteste Teil, der Ein- und Austritt in in den Kernschatten der Erde, zwischen halb fünf und kurz vor acht Uhr.

Ich habe trotzdem vor, mir die Mondfinsternis anzuschauen, ich nehme dieses Naturschauspiel immer mit, wenn es möglich ist.

Mondfinsternis am 28.9.2015, beobachtet och ohne Haus vorm Balkon.

Zu sehen ist die Mondfinsternis im Westen bis Nordwesten. Mein Balkon in der Sanderau weist nach Westen, da konnte ich 2015 schon einmal sehr schön eine Mondfinsternis anschauen. Allerdings hab ich auch inzwischen direkt ein Haus hingebaut bekommen, ich bin mir nicht sicher, ob ich so viel von der Verfinsterung sehen werde, sie findet ohnehin in einem recht flachen Winkel statt.

Diverse Pläne habe ich mir schon überlegt. Was immer geht: Wenn es nicht zu bedeckt, ist, öffnet um 4.30 Uhr die Sternwarte Würzburg an der Johannes-Kepler-Schule oben auf der Keesburg. Dicke Kleidung anziehen, denn die Kuppel wird ja auf sein!  🙂 Ich weiß nur nicht, wie voll es dort sein wird, ob ich da meinen Foto aufbauen kann, und so weiter. Aber eine Option wäre es schon mal.

Wo könnten noch gute Orte in Würzburg sein, um eine gute Sicht auf den Mond zu haben? Genau weiß ich es nicht. Toll wäre natürlich der Aussichtsturm auf der Frankenwarte, wo es aber bestimmt so richtig arschkalt sein wird. Aber der Turm ist laut WürzburgWiki nachts nicht geöffnet. Mist. Allerdings müsste man auf dem Nikolausberg doch auch so in Richtung (Nord)Westen schauen können, Richtung  Höchberg.

Der rote Blutmond von September 2015.
Der Blutmond von September 2015.

Aber wir haben ja noch mehr Hügel, so ist es ja nicht. Ich könnte mir vorstellen, dass zumindest für kurze Zeit der Blick auf den Blutmond vom Maschikuliturm an den Weinbergen entlang reizvoll sein könnte, und auf dem Festungsberg in Richtung Westen sollte es doch auch gehen. Auch auf der anderen Seite des Würzburger Kessels, am Hubland oder oben am Alandsgrund könnte man einen guten Blick haben.

Das blöde ist nur — ich weiß nicht, wo man die Mondfinsternis in Würzburg am besten sehen kann. Und selbst wenn man die Ein- und Austrittszeit in den Kernschatten mitrechnet, hat man nur gut drei Stunden Zeit bis die Sonne aufgeht. Klar kann man da viele Beobachtungsorte in Würzburg mit dem Auto abfahren (früh ist ja noch nicht viel Verkehr), aber ich will ja vor allem Gucken und nicht rumkurven. 🙂

Habt ihr Tipps für mich? Wo könnte ich die Mondfinsternis in Würzburg anschauen?

Na los, mal mit aufs BarCamp Würzburg?

Heimlich schon immer den Wunsch gehabt, mal auf ein Barcamp zu gehen? Aber sich nie getraut? Hier in Mutmach-Artikel und ein paar Frage-Antwort-Spielchen zum Barcamp Würzburg am kommenden Samstag.

Eine meiner liebsten Veranstaltungen im Würzburger Jahreskreis ist mittlerweile das BarCamp Würzburg. Da freue ich mich jetzt schon drauf. Am Samstag, 24. November 2018, ist es so weit. Und Zeit für mich, ein wenig die Werbetrommel zu rühren.

Ich habe mit dem BarCamp nichts weiter zu tun, als dass ich Teilnehmer bin. Aber auch aus purem Egoismus bin ich froh, wenn viele Leute kommen. Ein BarCamp lebt vor allem von den Leuten. Je mehr, desto besser. Und je netter, desto besser. Quantität und Qualität halt. Aber klar: für diejenigen, die noch nie bei einem BarCamp, geschweige denn auf dem in Würzburg waren, kommen Fragen auf.

BarCamp? Hä? Zelten in der Kneipe?

Wer auf noch nicht auf dem BarCamp war, hier eine Mini-Beschreibung. Es gibt vorher kein Programm. Zu Beginn kann jeder ein Thema vorschlagen, dass dann später in einer knapp einstündigen Session behandelt werden kann. Das Thema kann sie oder er selbst als Vortrag, Workshop oder welcher Form auch immer halten. Die Grenzen zwischen dem Vortragenden und den Teilnehmern der Session sind gerne fließend. Man kann aber beispielsweise eine Frage-Session halten, also “Ich hab ein Problem mit XY, kann mir da jemand helfen”. Geht auch. Die Inhalte der Sessions kommen also von den BarCamp-Teilnehmern selbst, Beteiligung ist immer von jedem erlaubt.

Ist das BarCamp Würzburg nur was für die Super-IT-Technik-und Onlinemarketing-Cracks?

Nö. Klar, das BarCamp dreht sich vor allem um “Internet-Themen”, aber die Sessions in den vergangenen Jahren waren dermaßen breit gestreut. Aber es gab schon Sessions, in denen es beispielsweise ganz allgemein um Organisation ging, Oder um “Wie sitze ich richtig”. Und auch bei den Frage-Sessions ging es nicht immer um den abgefahrensten neuen Techno-Scheiß. “Könnt ihr mir Tipps für meinen Instagram-Account geben” (oder so ähnlich) war eine der für mich interessantesten Session im vergangenen Jahr, es war einfach in Austausch von Ideen und Know-how um Instagram, von dem alle etwas hatten.

Die Latte liegt inhaltlich beim BarCamp sowohl hoch als auch niedrig. Für die eine ist “AngularJS rückwärts und einhändig programmieren” interessant, für den anderen “Maus-Schoner in Einhornform häkeln” oder “Die besten Knabbereien beim Bloggen” (ich bin für Fischli!). Und erlaubt ist, was die Teilnehmer interessiert, so einfach ist das beim BarCamp.

Ich würde ja hin, wenn es nichts kostet, aber so ist es mir zu riskant

Ja, das BarCamp kostet Eintritt. 25 Euro für den normale Teilnehmer-Ticket. Und wer sich als Neuling sorgt, ob dieser finanzielle Einsatz für eine Veranstaltung, die man nicht kennt, zu hoch ist, nur dieser Hinweis unter der Hand: Das Essen ist der Hammer!

Mit den 25 Euro decken die Teilnehmer bei weitem nicht die Kosten des BarCamps ab, aber zum Glück gibt es ja Sponsoren. Und man kann es wirklich so sehen, wenn man unbedingt will — für 25 Euro kann ich mich den ganzen Tag durchfuttern. Frühstück, Mittagessen, Abendessen, Kuchen, Kaffee, Getränke und was weiß ich noch alles. Und auch in diesem Jahr sind wieder die Fuldaer von Nelles als Caterer beim BarCamp, um den Preis-Lecker-Faktor mache ich mir beim Essen also mal ebenso wenig Sorgen wie bei den Themen. 🙂

Update: Wie Martin Kunz auf Facebook kommentierte, macht die Marktlücke Würzburg das Abendessen. Das. Ist. Großartig! 😀

Nicht vergessen darf man auch den Spaßfaktor. Da hängen schon nette und lustige Leute ab, und wen man noch nicht kennt, kann man da ganz entspannt kennenlernen.

Als Zusatz-Schmankerl diesmal gibt es eine Locations, in der man vermutlich nicht allzu oft war: Dem “Tower” des Zentrums für Digitale Innovationen Mainfranken am Hubland, (das war mal der Tower des ehemaligen Flughafens der Leighton Barracks). Ich vermute mal eine schöne Aussicht, wenn das Wetter passt! 😉

Ich würde mich freuen, möglichste viele Blogger und Blogleser am Samstag beim BarCamp Würzburg im Tower zu sehen. Bis dann! 🙂

Urban Gardening für Drinnen mit Garten Fräuleins Buch

Das Garten Fräulein hat wieder ein Buch über Urban Gardening geschrieben. Diesmal geht es um die kleine Landwirtschaft in der Wohnung.

Schreibfleißige Würzburger Blogger! Jetzt hat das Garten Fräulein als Urban Gardening Bloggerin wieder ein neues Buch  geschrieben. Und netterweise bekam ich sogar eines vom Verlag geschenkt, ihr erstes Buch habe ich noch gekauft. Mit dabei war eine Karte, auf der mir — handgeschrieben — liebe Grüße von der Autorin ausgerichtet wurden.

Urban Gardening für Drinnen - also Indoor. Oder Innengärtnern.
Urban Gardening für Drinnen – also Indoor. Oder Innengärtnern.

Im vorherigen Buch vom Garten Fräulein ging es im Urban Gardening auf dem Balkon. Diesmal war Silvi wohl das Wetter zu schlecht und sie beschreibt im Buch, wie und was man in der Wohnung so alles anbauen kann — und das im besten Fall auch noch hübsch anzuschauen.

In “Indoor Gardening — Kreativ gärtnern  und ernten das ganze Jahr” zeigt das Garten Fräulein, wie und wo man Anbaufläche in der Wohnung hat oder selbst schaffen kann, zum Beispiel mit “Kompostgärtchen”. Ein Kapitel geht quer durch die ein paar Nutzpflanzen mit Tipps zum Anbau. Mit einer eher traurigen Nachricht für mich als Würzburger — Ingwer mag kalkfreies Wasser. Und in einem großen Abschnitt geht es um das Dekorative dabei — schließlich baut das Auge mit an, vor allem in der eigenen Wohnung. Rezeptvorschläge, was man mit dem angepflanzten Zimmergemüse kochen kann, gibt es auch in dem Buch.

Schön gemachtes Buch, ich als Balkongärtner hab ein paar Anregungen bekommen.

Im Online-Shop vom Garten Fräulein kann man das Buch handsigniert kaufen, unsigniert in Online-Shops der Würzburger Buchläden (Silvi wird bestimmt mal wieder eine Signierstunden in Würzburg machen)

Was geht die Woche in Würzburg?

Was steht denn in dieser Woche in Würzburg an? Theater, Konzert, Führung und Zeuch …

Was steht denn in dieser Woche in Würzburg an?

Da wäre das Konzert von Robocop Kraus am Freitag im Cairo. Dort habe ich die Mittelfranken vor sieben Jahren schon mal gehört, das war ein grandioses Konzert. Ich versuche auf jeden Fall, da am Freitag wieder dabei zu sein, denn nach vier Jahren, in der die Band in der Versenkung verschwunden ist, wird es mal wieder Zeit für Robocop Kraus.

Am Donnerstag kann man mit Wolfgang Jung — zum letzten Mal in diesem Jahr — bei der Stadtführung “Vom Leid der Würzburger, Bayern zu sein” der Frage nachgehen, “wie Würzburg zur bayerischen Provinz verkam, was die Würzburger verloren und was sie gewannen”. Los geht es um 19.30 Uhr vor dem Frankoniabrunnen vor der Residenz, 6 Euro will Wolfgang pro Person dafür.

Letzte Woche war im Theater Ensemble die Premiere von “Lolita strikes back”, in dieser Woche wird es am Donnerstag und Freitag gespielt. Ich werde am Donnerstag mal hingehen. Und haben keine Ahnung, was mich erwartet. 😉

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Am Montag ist ebenfalls im Theater Ensemble ab 20 Uhr übrigens zum ersten Mal — und dann immer am ersten Montag im Monat — die Offene Bühne. Die Bühne steht eben jedem offen, wofür auch immer.

… to be continued

Verlinken nicht leicht gemacht.

Hm Cairo, das ist so nix! Eure Website hab ihr schön aufpoliert, sieht auch gut aus. Aber für all die, die von außen auf ein Konzert oder eine andere Veranstaltung verlinken wollen, taugt die Seite so leider nichts.

Jede Veranstaltung, die ihr so schön mit Bildchen auf der Seite in einem Gitterlayout auflistet, hat eine Adresse. Oder besser gesagt: Jedes Platz auf den Gitterlayout hat eine Adresse. So hat die erste Veranstaltung immer die URL

http://www.cairo.wue.de/#!cairoWueDe[veranstaltungen]/0/

Heute steht da, dass das Konzert von Old Seed entfällt. Das stand vor ein paar Tagen aber noch an dritter Stelle mit der Adresse

http://www.cairo.wue.de/#!cairoWueDe[veranstaltungen]/2/

Und so hatte ich das auch bei den Veranstaltungen eingetragen. So heute steht ja “Old Seed” an Platz 1 auf der Cairo-Website und der Link führt jetzt zur Konzertankündigung von “THE KVB & ELFENBEINTURM“.

So taugt das nix! Ein Link auf eine Veranstaltung landet ja nach einer Zeit gar nicht so, wo er landen sollte. Tut was dagegen! Ich werfe jetzt erst mal wieder alle Links zu den Konzerte im Cairo  auf den Müll.

P.S. Noch ein Tipp für alle Veranstalter aus Bloggersicht: Ich freue mich immer, wenn eine Veranstaltung auch eine eigene Seite mit eigener Adresse hat. Weniger freue ich mich, auch nicht als Leser, über Seiten, wo alle Konzerte ausführlich zu finden sind. Da lässt sich einfach nicht gezielt verlinken. Das macht mich zum Beispiel bei der Ulla immer wahnsinnig (wozu hat sie denn ein Blog?) oder beim Immerhin.

Rhythmus & Wattepusten – 1 Jahr Fantastik Balkan

Ich weiß noch — als wäre es gestern gewesen –, wie die kleine Fantastik Balkan in Würzburg ankam. Klein und verschüchtert machte sie ihre ersten tapsigen Schritte im Würzburger Nachtleben. Und das ist jetzt ein Jahr her. Party! 🙂

Ich weiß noch — als wäre es gestern gewesen –, wie die kleine Fantastik Balkan in Würzburg ankam. Klein und verschüchtert machte sie ihre ersten tapsigen Schritte im Würzburger Nachtleben.

Doch ihr osteuropäisches Temperament ließ sie schnell zu einem Geheimtipp werden. Wie ein Lauffeuer macht seit dem jeden Monat die Kunde die Runde und man flüstert sich zu: “Sie ist wieder in der Stadt! Lasst uns mit ihr tanzen und feiern!”

Tja, die Fantastik Balkan feiert an diesem Freitag, 14. Oktober 2011, ab 22 Uhr im Tanzcafé Ludwig ihren 1. Geburtstag. Als Gast-DJ ist Captain Steel aus Antwerpen geladen und ich darf mich wie bei jedem Balkan und völliger Unkenntnis sonnen — ich habe keine Ahnung, wer das ist. Ist mir auch beinahe egal, bisher hatte Fantastik Balkan ein gutes Händchen bei der Wahl des DJ.

Ob beim 1. Geburtstag noch Topfschlagen und Wattepusten gespielt wird, oder ob die kleine Schlampe in dem Alter gleich zum Flaschendrehen übergehen wird — ich lasse mich überraschen! 😉

Ein schönes YouTube-Video hat sie sich zum Geburtstag auch noch gegönnt.

[youtube width=”600″ height=”400″]http://www.youtube.com/watch?v=D0dyaH7bxSY[/youtube]