Gedrucktes Bloggertreffen

Kaum lässt der Griff des Fieberwahns etwas nach, da erblicken meine Augen bei Al Gore auch schon den nächsten Wahn — der Unimaxx-Artikel ist da. 🙂

Beim letzten Bloggertreffen war, wie bekannt sein dürfte, ein Verteter der Hochschulzeitschrift Unimaxx da und hat diesen Bruchteil der Würzburger Bloggerszene interviewt. Und die Essenz dieses chaotischen Interviews ist nun gedruckt erschienen, ist aber auch als PDF zu lesen.

Wenn ich den Artikel lesen, dann stelle ich fest, dass ich scheinbar nur erwähnt habe, dass ich Webdesigner bin, ein Blog über Gewürze habe (Koriandertag? Mein Gott, kann ich witzig sein.), einen Presseausweis will und das Zeitungen nicht bloggen sollen (hab ich das wirklich so gesagt? :-)). Ich bin mir sicher, dass ich an diesem Abend noch viel mehr geredet habe, aber das war wahrscheinlich mit anderen Leuten und/oder noch Unsinnigeres. 😉

Das Gruppenbild des Artikels ist recht witzig. Die Blogger auf der rechten Bank erscheinen etwas dunkler, da Daylight das meiste Blitzlicht mit seiner Nase abfängt. 😉 Frau Schaafs dreckiger Lache nach flüstere ich ihr gerade irgendwelchen Schweinskram ins Ohr und bei Phil darf man die hohe Fingerkunst des Tassenhaltens bewundern, wie sie nur schwer Kaffeabhängigen geschenkt ist. 😉

Sehr gerne hätte ich auch das Band oder die Datei des Interview-Mitschnitts. Da könnte man einen prima Podcast draus machen … 😀

Blogs, Interview und Albernheiten

Dank einem stromlosen Vormittag kann ich erst jetzt etwas über das Bloggertreffen am Samstag berichten. Los geht’s!

Schön war’s! Mit Frau Schaaf durfte ich schon vor dem Treffen auf dem Straßenmusikfestival Mark Gillespie lauschen und ein Weinchen trinken, darum sind wir auch erst leicht verspätet im Gehrings angekommen. Und es waren auch einige da. Da wären die altbekannten Blogger wie AlGore, AlohaDan, Irisnansen, Phil, Frau Schaaf und Rööö, aber auch zwei für mich neue Gesichter, nämlich Johu und D4ylight. Als Specialguest erschien noch Axel Herber vom Unimaxx, der ein Interview mit uns führen wollte.

Und das hat er dann auch gehalten. Ich bin mir nicht sicher, aber er schien die Blogger in Würzburg für eine etwas homogenere Gruppe zu halten. Das ist sie aber überhaupt nicht — was ja auch gerade den Reiz ausmacht. Und so erhielt er auf jede seiner Fragen mehr Antworten, als Blogger anwesend waren. Und erschwerende kam noch dazu, dass wir — wie immer — auch wahnsinnig albern waren; die sinnvollen Antworten konnte man an einer Hand abzählen. 😉

Und so wird das Interview für Außenstehende doch sehr wirr zu lesen sein und den Eindruck erwecken, als bloggen da nur völlige Vollidioten. Ok, das ist von der Wahrheit nicht sooo weit entfernt! 😉 Auf jeden Fall wird es eine journalistische Herausforderung, daraus noch einen lesebaren Artikel zu basteln. Ich hätte da meine Schwierigkeiten! 🙂

Das nächste Bloggertreffen steht eigentlich schon fest. Am 12.12.06 gehen wir auf den Weihnachtsmarkt und ich bin nach wie vor dafür, dass wir danach alle gemeinsam in die Karaoke-Bar gehen! 🙂

Weitere Berichte über da Treffen gibt es hier, da, dort, hier und natürlich auch da, Photos gibt es im Flickr-Set.

Update: Das war Finnisch! 😉

(Flickr spinnt übrigens im Moment bzw. seit gestern bei mir ein bisschen. Mal lässt es Bilder weg, mal tauchen ähnlich getaggte, aber fremde Bilder bei mir auf und der Upload funktioniert auch nicht sehr prickelnd. Das scheinen wohl Nachwehen davon zu sein. Aber nicht aufgeben, das wird schon wieder laufen … ;-))

Bloggertreffen mit Pressetermin im Gehrings

Nun ist es entschieden! Das Bloggertreffen in Würzburg findet am Samstag, dem 9. September 2006 ab 20 Uhr im Gehrings (Neubaustraße 24) statt. Am Anfang wird auch Axel Herber vom Unimaxx da sein und uns Blogger wegen eines Artikels für die Hochschulzeitschrift ein bisschen ausfragen. Wie lange der “Interviewteil” dauern wird, ist nicht klar; vielleicht gleitet es auch in ein allgemeines Karaoke-Singen zu späterer Stunde ab. 😉

Ich fände es schön, möglichst viele Blogger dort zu sehen, auch bisher unbekannte Gesichter. Berührungsängste muss keiner haben, die mir bekannten Blogger sind alle sehr nett! 🙂 Blogleser sind natürlich auch herzlich willkommen.

Das letzte größere (allgemeine) Bloggertreffen fand am 6.6. statt, das jetzige am 9.9. Vielleicht sollten wir gleich der Termin für ein Wintertreffen auf den 12.12 legen, der Weihnachtsmarkt hat da jedenfalls schon auf! 🙂

Interview mit ein paar Bloggern

Na, so langsam werden die Würzburger Medien richtig gierig nach Artikeln über die Blogger in der Stadt. Vor ein paar Tagen ist eine Mail von einem Autor für das Hochschulmagazin Unimaxx auf dem Mailserver gelandet. Angeschrieben wurde zwar ich, letztlich sind aber alle Würzburger Blogger angesprochen.

Hallo Herr Thees,

mein Name ist Axel Herber und ich bin freier Artikelschreiber, neben dem Studium. Ich habe vor, einen Beitrag für UNIMAXX zu starten, ein Interview mit Würzburger Bloggern. Ich habe beim Lesen des Würzblogs erfahren, dass es ein regelmäßiges Bloggertreffen gibt, das alle Monat stattfindet und das von Ihnen organisiert wird. Ich wollte mich deshalb erkundigen, ob es Ihnen recht wäre, wenn ich bei solch einem Treffen ein paar Fragen an die anwesenden Blogger stellen dürfte. Einziges Manko sind die Ferien: Es gibt da ein Zeitproblem, denn das Interview sollte bis zum 10.9. fertig sein, es wäre deshalb vielleicht sogar besser, ein Treffen außer der Reihe zu starten mit ein paar Würzburger Bloggern, die sich dazu bereit erklären. Inhaltlich stelle ich mir das Gespräch so vor: Was bedeutet bloggen, wie ist der Alltag eines Bloggers, warum macht er das, wie sieht er sich selbst, ist bloggen Journalismus, wie reagieren die Leute? usw. Falls Sie dazu bereit wären und auch noch ein paar Mitblogger motivieren könnten, wäre das sehr nett. Je mehr mitmachen, um so bunter wird das Gespräch. Falls Sie keine Lust darauf haben, wäre es nett, wenn Sie den Vorschlag weiterschicken würden. Da das Interview für UNIMAXX ist und sie es vorher autorisieren könnten, müssen Sie aber keine unpopulären Reaktionen von Seiten Ihrer Leser oder Ihres Bekanntenkreises fürchten.

Mit besten Grüßen,
Axel Herber

P.S. Als Termin für ein Gespräch wäre mir Ende August sehr recht oder auch Anfang September (1.-8.). Ich hoffe, dass Ihnen die Anfrage nicht zu knapp ist und Sie vielleicht doch noch Zeit finden. Ich würde mich sehr freuen.

So! Was machen wir? Wollen und sollen wir eh wieder mal ein großes Bloggertreffen machen? Soll das Interview beim Treffen stattfinden, oder wollen wir dafür einen eigenen Termin vereinbaren? Wer? Wann? Wo? Wie? Was trinken wir? 😉

Ach ja, eine kleine Bemerkung. Auch wenn sich das Gerücht wirklich hartnäckig hält: ich organisiere nicht die Würzburger Bloggertreffen! Das machen sie ganz von selbst!