Schlagwort-Archive: Unsinn

Wer feiert, muss auch podcasten

Den 3. Geburtstag der Würzmischung haben wir bei einer Schweinfurter Schlachtschüssel — des Vegetariers Alptraum — würdig gefeiert und auf die abwesende Mitgründerin Frau Schaaf angestoßen. Bei der Rückfahrt haben wir dann den Geburtstagspodcast aufgenommen, bei dem wir uns anschreien, wild hupend das Schlossblog grüßen und wieder mal viel Unsinn reden. Zu finden in der Würzmischung mit der Nummer 47 — die Nummer ist uns sogar mal sofort eingefallen. 😉

Backen und filmen in Kitzingen

Ralf & AlexPeinlichkeit ist ein Problem anderer Leute. Darum hatten Alex und ich auch kein Problem, uns mit einer Videokamera zu bewaffnen, Alex’ Bruder als Kamerakind über die Schulter zu werfen und mit dem Zug nach Kitzingen zu fahren. Dort haben wir die Backstube der Bäckerei Will besetzt, den Seniorchef Hans durch Drogen gefügig gemacht, Plätzchen gebacken und das Ganze filmen lassen. In der Zeit, in der die Plätzchen sich im begehbaren Ofen drehten, gab es sogar ein schnelles und spontanes Photoshooting in Hans’ Photostudio im Nachbarhaus.

Die Aktion führte zur Würzmischung #44, die Backmischung 2009 als Video. 85 Minuten geballter Unsinn.

Dekoriert den Weihnachtsturm

Bei den Adventskalender wird das erste Türchen geöffnet, die Weihnachtszeit rückt näher, die Weihnachtsbäume werden langsam geschmückt.

Hier im Würzblog wird kein Weihnachtsbaum geschmückt, aber man kann den Weihnachtsturm schmücken. Da der Hotelturm noch leer steht, bietet er sich dafür an. Ihr könnt über Twitter die Lichter im Hotelturm an und aus schalten. Wie? Fast ganz einfach!

Schickt einen Tweet an @wuerzblog_xmas. Darin muss nun die An-Aus-Reihe der Lichter stehen. Es gibt 7 Reihen und 7 Spalten. Licht an ist eine 1, Licht aus ist eine 0. Eine komplette Reihe wird durch ein Leerzeichen getrennt. Um ein Quadrat mit einem Punkt in der Mitte auf den Hotelturm zu zaubern, muss der Tweet also so aussehen:

@wuerzblog_xmas 1111111 1000001 1000001 1001001 1000001 1000001 1111111

Ältere Semester werden sich in VC20- oder C64-Zeiten zurückversetzt fühlen, denn so hat man Sprites angelegt oder Zeichensätze verändert.

Statt dem “weißen Licht” mit der 1 kann man auch farbige Lichter mit den restlichen Ziffern setzen: 2=rot, 3=grün, 4=blau, 5=gelb, 6=braun, 7=violett, 8=pink, 9=orange.

Die Timeline wird ca. alle 10 Minuten ausgelesen und neue Tweets gespeichert. Die werden dann der Reihe nach angezeigt. Falls keine neuen Tweets eingetroffen sind, wird zufällig ein altes angezeigt.  Der Twittername wird auch angezeigt und ist mit dem Tweet verlinkt. Sobald ein Motiv von euch zum ersten Mal angezeigt wird, twittert wuerzblog_xmas eine Nachricht, die bei euch in der Mention-Timeline zu sehen sein sollte (da, wo die @benutzername-Tweets stehen), ihr müsst wuerzblog_xmas also nicht folgen — macht das lieber mit wuerzblog oder radiowuerzblog. 😉

Das Plugin hier im Blog und auch die Flash-Animation sind in den letzten Wochen in 10 Minuten pro Tag mit ziemlich heißer Nadel gestrickt worden, Quick & Dirty der übelsten Sorte. Falls also irgendwas nicht so klappen sollte, seid mir nicht böse — es geht auf Weihnachten zu. 😉 Aber vermutlich werde ich — auch nur nebenbei — in den nächsten Tagen noch dran rumschrauben.

Update:

Hier eine Collage der ganzen Ergebnisse:

Hotelturm-Weihnachts-Collage