• Zeuch

    Auch er soll nicht stehlen

    Oh, das wird wieder ein Gerede geben. Die Mainpost schrieb, dass in Würzburg ein katholischer Priester aus Rheinland-Pfalz beim Diebstahl von vier DVDs mit Schwulenpornos im Wert von 150 € ertappt wurde. Er flüchtete und wurde von städtischen Verkehrsüberwachern aufgehalten. Dazu ein paar Anmerkungen: Schwulenpornos sind unglaublich teuer. Würzburger Verkehrsüberwacher, die in der Weihnachtszeit etwas außer Falschparkern bemerken? Es ist nicht gesagt, dass die DVDs für ihn waren. Weihnachten steht vor der Tür und man ist für jede Geschenkidee dankbar. Bevor jetzt die Diskussion losgeht, dass Schwule keine Priester werden dürfen — er hätte die Pornos auch kaufen können. Stehlen tut man nicht. Update: Es scheint ja wirklich ein paar…

  • Zeuch

    Robin Hood oder per Anhalter in den Knast

    Ach, die heutigen Bankräuber. Fast schon putzig. Da hat ein junger Mann eine Sparkasse in Dettelbach überfallen. Das war nicht putzig. Aber auf der Flucht mit seinem Fahrrad verteilte er einen Teil der ohnehin nicht großen Beute an Passanten. Dann versenkte er sein Rad in einem Baggersee und wollte weiter per Anhalter. Und welches Auto hielt als erstes? Eine Zivilstreife der Polizei. Und nun sucht die Polizei Zeugen — und vor allem die Personen, die von dem Räuber Geld bekommen haben. Die sollen sich bei der Polizei melden. Wie schnell ist so ein Aufruf zufällig überlesen … 😉 Via Kanal 8

  • Gastronomie,  Zeuch

    Piratenüberfall?

    Es trudeln ja oft Pressemitteilungen ins Postfach des Würzblog. Aber heute kam eine, bei der ich nicht sicher bin, ob sie einen ernsten Hintergrund hat oder nur ein Marketing-Gag ist. Dem ältesten Gast des Stadtstrandes am Ludwigkai fehlt Kopf und Bein. Am Mittwoch Abend wurde dem treuesten Besucher des Würzburger Stadtstrandes der Kopf sowie ein Bein geklaut. Wer zur Auflösung dieses ersten ernsthaften Zwischenfalls seit der Eröffnung 2006 beitragen kann erhält als Belohnung ein Essen seiner Wahl, sowie eine Flasche Prosecco. Sollte es keinen ehrlichen Finder geben werden natürlich auch passende “Ersatzteile”, sowie nähere oder auch entfernte Anverwandte unseres Stadtstrandpiraten, die über die Sommersaison zur Verfügung gestellt werden mit einem…

  • Zeuch

    Noch alle Tresore?

    Schaut doch mal daheim nach, ob noch alle Tresore vorhanden sind. So ein Teil kann man ja schon mal leicht verlieren. Da geht man einfach ein bisschen am Main spazieren, setzt sich auf die Mauer und schwupps — schon ist einem das Ding aus der Tasche gefallen. Merkt man gar nicht. Denn die DLRG Würzburg hat am letzten Freitag einen Tresor im Main in Höhe des Ludwigkais gefunden und gestern schon wieder einen. Noch weiß niemand, wem sie gehören. Vielleicht euch? Wenn sie keiner abholt, dann gibt es doch hoffentlich eine Wundertüten-Versteigerung … Via wuerzburg24.com

  • Zeuch

    Von den Armen genommen

    Mitte Februar wurde der Vorsitzende des Fördervereins Wärmestube Würzburg e.V. als vermisst gemeldet und geriet in den Verdacht, über 8000 € aus der Kasse des Vereins entwendet zu haben. Jetzt wurde er in einem Hotel in Andernach aufgegriffen — mit noch 80 € in der Tasche. Ein Teilgeständnis hat er schon abgeliefert, jetzt wird Anklage wegen Untreue erhoben. (Via live-pr und Bayern kompakt vom 09.03.07) Neben der menschlichen Tragödie, die sicherlich dahinter steckt, ist es natürlich für die Wärmestube ein finanzielles Desaster. Wie der Vorsitzende ironischerweise selbst vor gut einem Jahr gesagt hat, ist die Gelddecke des Fördervereins nicht sonderlich dick. Um dieses Loch zu stopfen, werden wohl viele Benfizveranstaltungen ins Land…

  • Gastronomie,  Zeuch

    Diebe im Café

    Da haut es mir doch den Haken raus. Heute Nacht haben dreiste Diebe in ein Café eingebrochen. Nicht in irgendein Café — in mein Lieblingscafé, das Café Centrale in der Bronnbachergasse. Das nehme ich persönlich! Das ist ja ähnlich schlimm wie Bloggern das Notebook klauen. Die verdammungswürdigen Gauner sind über ein Oberfenster in den Laden eingestiegen und haben das Wechselgeld aus der Kasse gestohlen. Kein sehr hoher Betrag, aber weg ist weg. Glücklicherweise wussten sie, wie man die Kasse ohne Gewalt öffnen kann, so dass sich der Materialschaden auf ein ausgehängtes Fenster beschränkte. Und bevor Verdächtigungen aufkommen: Ich kann es nicht gewesen sein, alle Kaffeepackungen, Weine und Grappaflaschen blieben unberührt!…

  • Zeuch

    Bestohlener Blogger

    Stehlen ist blöd. Notebooks stehlen ist wirklich schlimm. Aber einem Blogger das Notebook stehlen geht überhaupt nicht. Dazu noch einem Würzburger Blogger! Falls du, ungeliebter Dieb, gestern das Notebook von Patrick “Werbeblogger” Breitenbach geklaut hast, dann gib deinem Gewissen einen Ruck und deponiere das Gerät mit einem Zettel “An Patrick Breitenbach, werbeblogger.de” in einer Kirche oder vor der Polizei. Oder gib in einem Kommentar an, wo er das Teil wieder finden kann. Auf jeden Fall: Rück das Notebook wieder raus!

  • Zeuch

    Dreister Disco-Digi-Dieb

    Was ist mir da gerade per Mail reingeflattert? Ein Fahndungsaufruf von Pierre Lavendel, einer der Macher der Disco Fantastique. Da hat doch ein dreister Disco Dieb tatsächlich am letzten Freitag die Digitalkamera der Disco Fantastique gestohlen. Die Casio Exilim EX-S500 war zwar in einem der Plattenkoffer verstaut, was aber das üble Verbrechen nicht verhindern konnte. Bilder der letzten Disco Fantastique gibt es im Moment leider nur hier. Das kann ja wohl nicht sein? Da ist man auf einer mehr als famosen Party und hat nichts besseres zu tun, als den Gastgeber zu beklauen? Die Hand, die einen füttert, beißt man nicht. Und wo man frisst, scheißt man nicht hin. Also,…