Schlagwort-Archive: wasser

Könige des Neopren

DSC02859Da sind sie wieder im Main geschwommen, die Wahnsinnigen des DLRG Unterfranken. Bei eher mittelschönem Wetter haben sich fast hundert Schwimmer in ihre Chloropren-Kautschuk-Anzüge und das Würzburger Wasser geworfen. Und ich habe mit eine Tasse Glühwein getrunken. So hatte jeder seinen Spaß!

Ich weiß nicht, ob die Strömung günstig war, aber irgendwie ging das Dreikönigsschwimmen in diesem Jahr recht fix über die Bühne. Der erste Schwimmer war kurz nach halb drei im Ziel an der Löwenbrücke, der letzte kurz vor drei. Blieb mir kaum Zeit, noch eine zweite Tasse Glühwein zu trinken! 😉

Und was mich traurig gemacht hat — es war eines der sehr wenigen Dreikönigsschwimmen, bei denen ich Frau Sammelhamster nicht getroffen habe. Und ohne ist es einfach nicht das selbe!

Alle Bilder mit CC-BY-SA-NC-Lizenz

Dreikönigsschwimmen 2014

Morgen ist es wieder soweit, die DLRG lädt am 6. Januar 2014 zum Dreikönigsschwimmen im Main bei Würzburg ein. Kältefanatiker, die des Schwimmens mächtig sind, kommen da auf ihre Kosten — obwohl es in diesem Jahr ja nicht wirklich kalt ist. Badehosen und Bikinis dürfte man morgen aber doch kaum im Wasser sehen.

Wie in jedem Jahr gibt es die Langstrecke mit dem Start an der Alten Fähre in Randersacker (etwa 5 Kilometer) und die Kurzstrecke vom Graf-Luckner Weiher ab (etwa 2,5 Kilometer). Ziel ist bei beiden Strecken an der Löwenbrücke, da dürften die Schwimmerinnen und Schwimmer zwischen 14.30 Uhr und 15 Uhr eintreffen — und dort gibt es auch Glühwein und Würschtel.

Zum Zuschauen und Wundern Immer einen Ausflug wert. 😉

Mehr Infos gibt es auf der Website des DLRG Unterfranken.

Hochwasser am Main in Würzburg 2013

Alles fällt ins Hochwasser

Regen, Regen, Regen! Und in Würzburg heißt Dauerregen auch: Hochwassergefahr! Die Hochwasserschutzwände am Kranenkai müssen zwar erst ab 4,75 Meter Hochwasser aufgestellt werden, aber die tieferen Uferteile in Würzburg erwischt es jetzt schon langsam. Um 11 Uhr stand der Pegel bei 3,53 Meter und damit noch 47 Zentimeter von Meldestufe 2 entfernt, aber der Mainkai wurde trotzdem schon mit Sandsäcken abgesperrt. Schlimmer geht es da dem Stadtstrand, wo das Wasser schon an der Kante steht und die Sandsäcke dort wohl auch nicht lange halten werden. Ich fürchte, bei schönem Wetter müssen wir dem geplagten Stadtstrand mal ein Benefiz-Besäufnis gönnen — das haben sie wirklich nicht verdient (das Wetter, nicht das Besäufnis).

Erwischt hat es jetzt schon das Africa-Festival in Würzburg — das Festival wird abgebrochen, die Konzerte finden in der Posthalle statt, siehe dazu den Main-Post-Artikel.
Hochwasser am Main in Würzburg 2013

Das – Ha! – Sommerbloggertreffen in Würzburg mit Medien mal sozial

Der 8. Geblogstag des Würzblog steht an. An dem Tag wird natürlich auf das Blog angestoßen und ich laufe traditionell in albernen Königsklamotten herum. Aber an dem Tag treffen sich aber auch zum 29. Mal die Blogger in und um Würzburg und auch Blog-Leser tauchen da gern mal auf.

Jede und jeder, der oder die ein Blog — groß oder klein — betreibt und aus Würzburg und Umgebung kommt, wird hiermit per königlichem Dekret aufgefordert, sich am 6.6.2013 ab 18.30 Uhr im Gehrings in der Neubaustraße einzufinden und Spaß zu haben! Zuwiderhandlungen werden mit Link-Entzug geahndet! 😉

Zum Programm des Abends: Es gibt keins! Freistil-Quatschen und -Trinken ist angesagt!

Da die Blogs aber zu den Sozialen Medien zählen, gibt es auch einen kleinen sozialen Nebenschauplatz:

Während wir hier fast schon knietief im Wasser stehen und mit unseren schicken Notebooks, Tablets und Handys Spaß haben, sieht das 6238 Kilometer weiter südlich ganz anders aus. Foodbloggerin Sammelhamsters Tante Christiane “Christl”  Spannheimer ist als Missionsbenediktinerin in Kenia und leistet dort Hilfe. Wasserversorgung sicherstellen, medizinische Infrastruktur aufbauen oder Bildung und Technik fördern — das alles kostet Geld, von dem nie genug vorhanden ist, auch wenn Projekte wie der Missiochor oder Linux4Africa ihr unter die Arme greifen. Konkret plant sie gerade ein neues Brunnenprojekt, für das sie Geld und Sponsoren sucht.

Darum gibt es beim Bloggertreffen, wie vor zwei Jahren schon, eine Spenden-Fotoaktion “Königs-Bilder für Kenia-Brunnen“. Jeder darf gegen eine Geldspende in beliebiger Höhe von sich ein Bild mit mir im Königs-Outfit machen lassen. Das Geld geht dann an “Tante Christl”, die, wie wenig es auch sein mag, es sicher für ihre Arbeit brauchen kann. Veröffentlicht werden die Bilder dann im Würzblog — und wenn mehr als 100 Euro zusammen kommen, dann gibt es schöne Abzüge, die die Spender bekommen. Die zahle ich natürlich aus eigener Tasche. Und ein dezenter Wink mit dem Zaunpfahl an die Blogger, die in jedem Jahr das königliche Outfit erweitern — des Königs Schatzkammer könnte in diesem Jahr gebaut werden …  und gleich ausgeraubt! 🙂

Letzte Worte zum Bloggertreffen:

Wie immer darf jeder sein Kommen oder Fernbleiben in der Kommentaren ankündigen — darf, nicht muss. Spontanität in jede Richtung ist erlaubt. Bei Facebook oder Google+ geht es natürlich im Notfall auch! 😉

Es kommen

Es kommen vielleicht

Es kommen nicht

 

Headerbild von Rööö

Dreikönigsschwimmen

Tropisches Dreikönigsschwimmen

Im letzten Jahr habe ich noch rumgejammert, dass ich mal gerne ein Dreikönigsschwimmen in Würzburg bei Sonnenschein erleben möchte. Gut, vermutlich wird heute nicht großartig die Sonne scheinen, aber den gemeldeten Temperaturen nach könnte es auch ein Osterhasenschwimmen sein.  Bei 7 Grad — Plus! — wird sich bestimmt der eine oder andere Dreikönigsschwimmer überlegen, ob er oder sie sich in den Neoprenanzug zwängt. Die sind doch härtere Temperaturen gewohnt, die schwimmen heute in Badehose oder Bikini! 😉 Und als Zuschauer muss man sich endlich mal nicht den Arsch abfrieren — auch mal angenehm! 🙂

Wer beim Dreikönigsschwimmen der DLRG 2013 zuschauen und sich persönlich überzeugen will, ob warmer Glühwein oder eisgekühlter Cuba Libre ausgeschenkt werden wird — die Narren hüpfen um 13.30 Uhr (Randersacker) und 14 Uhr (Graf-Luckner-Weiher) ins Wasser und kommen etwa gegen 14.30 Uhr an der Löwenbrücke an.

Weißt du mehr zum Thema "Dreikönigsschwimmen"? Dann schreibe dazu etwas im WürzburgWiki.
Fischimbissschiff Krebs

Schifffisch

Fischimbiss Krebs - MeefischliWürzburg liegt am Main. Etwa 600 Badewannen an Wasser rauschen pro Sekunde am Pegel Würzburg im Durchschnitt vorbei. Aber irgendwie rauscht der Fluss auch am Leben in Würzburg vorbei, wirklich intensiv nutzt man den Main nicht. Was passiert groß auf dem Wasser, abgesehen vom Güterverkehr? Da dümpelt eine Disco auf dem Main und ein chinesisches Restaurant.

Seit 2011 gibt es eine unglaublich nahe liegende Neuheit — den schwimmenden Fischimbiss Krebs. Ich habe im letzten Jahr wenige Tage vor der Winterpause einen Besuch geschafft, dafür war ich in diesem Jahr schon zweimal dort. Denn dort gibt es mein seit erst wenigen Jahren liebstes Würzburger Fischgericht: Meefischli! Die frittierten Lauben und Rotaugen haben es mit angetan. Die Fische werden nicht mehr  in solchen Mengen gefangen wie früher, da sowohl das Angebot — beide Arten werden aber als kaum gefährdet gesehen — als auch die Nachfrage nachgelassen hat. Man muss jetzt ja nicht Tonnen davon essen.
Fischimbiss Krebs - MeefischleNeben den Meefischli gibt es auch Fish & Chips — Seelachs & Kartoffeln, frittiert — und diverse Fischbrötchen mit unfränkischen Fischen. Die Möblierung ist schlicht: grüne Plastikgartenstühle mit grün-braunen Plastikgartentischen. Aber das reicht. Da sitzt man dann auf dem ehemaligen Kontrollboot der TU München, das die neuen Besitzer vor dem Abwracken gerettet haben, lässt sich die Flussbrise um die Nase wehen, lauscht dem Rauschen der Staustufe und isst leckeren Fisch. Tolle Sache!

Perfekt wäre es natürlich, gerade in den Abendstunden, wenn man dazu noch einen Schoppen trinken könnte. Mööööp! Geht nicht. Keine Schanklizenz! Es fehlt nämlich an Toiletten. Und da ist die Stadt gnadenlos. Auch der pragmatische Ansatz, dass die öffentlichen Toiletten unter dem Alten Kranen ja in Spuck- bzw. Pinkelweite sind, zählt da nicht. Ohne Klos nix los!

Also: Lecker Essen von netten Leuten auf einem knuffigen Schiff auf einem feuchten Fluss. Leider noch viel zu unbekannt.

Weißt du mehr zum Thema "Fischimbiss_am_Alten_Kranen"? Dann schreibe dazu etwas im WürzburgWiki.

Fischimbissschiff Krebs

Nix mit Dreikönigsschwimmen: Blitzeis

Mensch, da wird es heute nichts mit dem Jubiläum beim Dreikönigsschwimmen in Würzburg. Das 30. Mal dürfen sie auf 2012 verschieben, denn die DLRG hat entschieden, die Veranstaltung wegen Blitzeisgefahr — auf dem Land, nicht im Wasser — abzusagen.

Aufgrund der Wetterlage ist das Dreikönigsschwimmen für Heute, den 6.1.2011 abgesagt.

Die Einsatzleitung hat sich dazu entschieden, weil durch Blitzeis die Straßen nur unter Gefahr befahrbar sind. Eine Durchführung der Veranstaltung würde damit ein zu großes Risiko für die Helfer und die Teilnehmer beinhalten.

Und da haben sie recht, draußen ist es wirklich stellenweise sauglatt, mein Brötchenholdienst — tja, wer beim Schnick-Schnack-Schnuck verliert 😉 — hat es gerade nur mit Mühe unfallfrei zum Bäcker und zurück geschafft. Also: Aufpassen!