Schlagwort-Archive: weinfest

Das Grombühler Weinspektakel

Ach, eigentlich muss man das selbst erleben, das Weinfest in Grombühl. Obwohl ich da seit Jahrzehnten zu Gast — schließlich habe ich etwa ein Viertel meines Lebens wundervoll in Grombühl gewohnt –, kann ich es immer kaum fassen, dass es so ein Fest in einer “Großstadt” wie Würzburg gibt.

Grombühler Weinfestglas - von denen schon etliche in meinem Küchenregal stehen. Aus Gründen.
Grombühler Weinfestglas – von denen schon etliche in meinem Küchenregal stehen. Aus Gründen.

Allein- und Zweifachunterhalter spielen auf, vor der Bühne wird getanzt bis kein Platz mehr ist, spontane Line-Dance-Einlagen inklusive. Der Schoppen geht zu extrem fairen Preisen über die Theke, hinter der nette TSV-Mitglieder ausschenken. Man sitzt an den Tischen mit ehemaligen Nachbarn, Arbeitskollegen, Freunden oder wildfremden Menschen, ertrinkt in einer weinseligen Zufriedenheit und kuschelt sich in den fröhlichen Lärm des Festes.

Danke Grombühl, es war mir wie immer ein Weinfest! 🙂

Zwiebelix und Grombülix

In den nächsten Tag sollen zwei Ur-Würzburger Veranstaltungen eigentlich fest in den Kalendern der Bürger dieser Stadt eingemeiselt sein.

Am Mittwoch kommen — wie seit 369 Jahren am 24. August — die Kreuzbergwallfahrer von ihrerer spirituellen oder was-auch-immer Reise zurück nach Würzburg. In der Semmelstraße werden sie a) mit Blumensträußchen und b) mit einem Straßenfest empfangen. Die meisten Gäste bekommen den Durchzug der Wallfahrer gar nicht mit und stürzen sich gleich am Abend auf den eventuell ersten Federweißen und den Zwiebelblootz — und diverse andere Trinker- und Fresserereien.

Mit 43 Jahren hat das Weinfest in Grombühl nicht ganz die lange Tradition in Würzburg wie die Zwiebelkirchweih, sie gehört am letzten Augustwochenende aber auch fest zum Veranstaltungsreigen. Zumindest bei mir. Klar gibt es andere Weinfeste in Würzburg, manche davon sind sogar ganz schön. Aber das Grombühler Weinfest ist das ehrlichste von allen. Kein Schnickschnack und Blingbling. Da gibt es Bänke und Tische, fränkischer Wein und Alleinunterhalter auf der Bühne – und einen kompletten Querschnitt durch Würzburgs Einwohner, die dicht an dicht dort sitzen oder tanzen. Hach, was freue ich mich schon

Nachgebloggt: Weinfest mit Tanzbein

Ach, fast vergessen: Ich war ja am letzten Wochenende auch wieder auf dem Weinfest in Grombühl — und habe mich zum wiederholten Male in das Fest verliebt. Auf welchem Weinfest in der Stadt wird denn noch spontan vor der Bühne getanzt? Großartig!

Auf der Weinparade am Markplatz war ich noch nicht. Nicht dass ich es boykottieren würde, aber wenn ich es nicht schaffe, mal hinzugehen, dann breche ich auch nicht in Tränen aus. Bei Weinfest am Wagnerplatz wäre das anders gewesen.

Weinfest in Grombühl

 

 

Weinfest Grombühl – das Vierzigste

Das Weinfest aller Würzburger Weinfeste geht heute los. Nein, ich meine nicht die Weinparade am Marktplatz, die ging außerdem gestern los. Ich meine das Weinfest am Wagnerplatz in Grombühl, das in diesem Jahr zum 40. Mal vom TSV Grombühl ausgerichtet wird und bis Montagabend geht. Ein Weinfest ohne Schickimickis, ohne Schnörksel und Gedönse, wie man in Franken eben Weinfeste feiert: An einen Tisch hocken, mit den Leuten reden, Wein trinken, etwas essen und Musik hören.

Ich freue mich als Vertriebener, wieder mal ins schöne Grombühl zu kommen. Und auch wenn Barbara Stamm Schirmherrin ist, hoffe ich, dass ich bleiben darf und nicht “raus aus Grombühl” muss.
Flyer Weinfest in Grombühl Speise- und Getränkekarte Weinfest in Grombühl

TSV Grombuehl_Speisen+Getraenke 2012_Seite_1

Und es werde Weinfest in Grombühl

Es ist nicht das schönste aller denkbaren Wetter, dass am Wochenende auf Würzburg wartet. Aber es ist gut genug, um mal auf das Grombühler Weinfest am Wagnerplatz zu gehen. Bin gespannt, wie das für mich wird. Das erste Mal seit 12 Jahren gehe ich als Nicht-Grombühler auf das Weinfest — und habe einen enorm weiten Heimweg. 🙂

Was soll ich noch viel vom Weinfest erzählen? Das Würzblog ist voll mit Artikeln dazu! Der Schoppen aus Nordheim kostet 2,90 Euro (und ist damit über ein Euro günstiger als der Wein auf der Weinparade, den ich am Montag getrunken habe und der auch nicht der Knaller war), die Gäste sind originell, die Unterhalter allein und die Bänke aus Holz.

Man muss einfach mal hingehen und sich darauf einlassen! 🙂
TSV Grombuehl_Speisen+Getraenke 2012_Seite_1

TSV Grombuehl_Speisen+Getraenke 2012_Seite_2

Weinfest Grombühl

Drei von vier Tage Weinfest im Wagnerplatz

Tja, jetzt ist es vorbei, das Weinfest in Grombühl. Und da es mein letztes als eingeborener Grombühler war, war ich auch an drei von vier Abenden dort — ein Tag Pause musste sein.

Weinfest GrombühlUnd wie war’s wieder schön, auf dem ehrlichsten und familiärsten aller Weinfeste in Würzburg. Und was es da nicht alles gibt: Musik, die man sonst nur unter Androhung einer chinesischen Wasserfolter anhören würde — Kastelruther Spatzen, Die Zillertaler und was es nicht sonst für Bands mit lustigen Ortsnamen gibt. Aber auch beeindruckende Zurschaustellung großer Alleinunterhalterkunst, wie sie am Sonntagabend Willi zeigte, als er sein Repertoire von Biene Maja bis Rammstein zum Besten gab.

 

Kesselfl SchDer Schoppen — ein Nordheimer Vögelein — war mit 2,80 € preislich auf Dorfniveau und ganz lecker dazu. Und das in echten TSV Grombühl-Weingläsern, von denen nun auch zwei mit in die Sanderau umziehen werden. Denn es hieß Abschied nehmen von Grombühl — was wir ausgiebig gemacht haben.

Manche brauchen ja zum Abschiednehmen von Grombühl etwas länger. So wie Alex, der das nach Jahren endlich nachgeholt hat, bevor die Zahl der Jahre zweistellig wird. Da saß nun der Beinah-Ex-Grombühler dem Ex-Grombühler gegenüber und aß mit ihm kiloweise Kneuers kühles Kesselfleisch.

 

Zum Abschluss des Weinfests gab es wie in jedem Jahr das traditionelle Feuerwerk. Das ist nicht irgendein Feuerwerk — es ist das mit Abstand größte bengalische Feuerwerk in ganz Grombühl. Und das Publikum durfte die verteilte Wunderkerzen schenken — warum sollte da irgendjemand noch auch die Weinparade wollen?

Feuerwerk beim Grombühler Weinfest

Ja, ich war traurig, dass sowohl das Weinfest am Wagnerplatz als auch meine Grombühler Zeit vorbei ist. Aber im nächsten Jahr ist ja wieder Weinfest und ich darf als Ausländer die Grombühler Gastfreundschaft genießen.

Das Ende ist nah in Grombühl

Weinfest und Abschied in Grombühl

Ja, auf diesen Moment haben all die Önologen, Gourmets, Schöngeister und Eintänzer gewartet: Am nächsten Freitag, 26. August 2011 startet um 16.00 Uhr das Weinfest aller Weinfeste, das Grombühler Weinfest auf dem Wagnerplatz, das bis Montag geht.

Und das wird mein letztes Weinfest als Grombühler sein. Ja, Anfang September ziehe ich in die Sanderau, mit weinenden Augen. Nach 11 Jahren Grombühl fällt der Abschied schwer. Grombühl war für mich wie das Weinfest am Wagnerplatz: Ein wenig schmuddelig, bunt gemischt und mit einer bodenständigen Menschlichkeit.

Die Sanderau ist für mich eine recht unbekannte Größe, trotz einiger Umzüge in Würzburg hat es mich in den 17 Jahren nie dorthin verschlagen. Und es gibt da kein Weinfest, oder?

Danke an den TSV Grombühl für das Plakat.

 

Weinfest in Grombühl

Weinfest am Wagnerplatz und im Regen. Egal!

Weinfest in GrombühlEs regnet aus Kübeln, Blitze zucken über den dunklen Himmel, das Donnergrollen will gar nicht mehr aufhören — aber vom 400 Meter entfernten Wagnerplatz schallt lustig “Liebeskummer lohnt sich nicht” zu mir herüber.

Da ich aber nicht mehr länger warten konnte, dass der Regen aufhört, musste ich durch das Pisswetter zum Kupsch einkaufen gehen und hab mal zum Grombühler Weinfest geschaut. Und tatsächlich — der Alleinunterhalter hat sich nicht allein unterhalten, da waren doch überraschend viele Leute für dieses Pissi-Pussi-Wetter dort und haben geschöppelt. Der Grombühler ist halt aus hartem Holz geschnitzt. Bloß die Tanzfläche war leer — aber der Abend ist ja noch jung.

Weinfest in Grombühl

Morgen wird das Haus wieder auf das Weinfest gehen. Aus Tradition, weil’s schön und lustig ist und weil unsere Hausmami Geburtstag nachfeiert. Und auch wenn ich ein ganz harter Grombühler bin: Gegen schönes Wetter hätte ich nichts einzuwenden.

37. Grombühler Weinfest