• Verkehr,  Wirtschaft

    Cooles WVV-One-Man-Cruisen

    segway break

    Die WVV hat neue Dienstfahrzeuge. Nein, keine Autos — Segways! Diese Rollatoren für Junggebliebene oder Unbedingt-jung-bleiben-Wollende. Davon hat sich die WVV drei Stück gekauft. Warum? Laut Mainpost deshalb: “Der WVV-Pressesprecherin Ulrike Stöcker zufolge birgt der Segway-Roller mehrere Vorteile: Zum Fahren gebracht wird er von Batterien, die mit Ökostrom gespeist werden, was ihn besonders umweltfreundlich macht. Außerdem ist man mit dem Gerät mobiler als mit einem Auto, da oft nur kürzere Wege durch die Stadt nötig sind und es auch nicht allzu schwierig ist, mit der kleinen Maschine einen Parkplatz zu finden.“ Umweltfreundlich, schnell durch die Stadt, keine Parkplatzschwierigkeiten — das gab es mit einem Gefährt bisher auch schon und das…

  • Zeuch

    Von url4.eu über Scientology zu Charivari

    Screenshot

    Verkürzungsdienste für “Internetadressen” (URL-Shortner) sind eine praktische Sache in Zeiten des Microbloggings, wo ellenlange URLs die eh schon knapp bemessene Zeichenanzahl bei Twitter, Identi.ca & Co stark strapazieren. Das Würzblog nutzt den eigenen Dienst wue.in, aber es gibt genügend freie Alternativen. Um so unverständlicher ist es mir, dass Charivari bei Twitter und manchmal auch Radio Gong bei Twitter den Dienst url4.eu (der eigentlich RSS-Feed zu Twitter schießt, aber gleichzeitig die URLs verkürzt) benutzen. Denn wenn man dort die Kurz-URL aufruft, wird hin und wieder erst Werbung eingeblendet, bevor man auf die eigentliche Seite kommt. Das an sich wäre schon lästig genug, aber wenn da auch noch oft Werbung für Scientology…

  • Events,  Film,  Frängisch,  Kultur

    Fremdkörper – eigentlich eine Premierenankündigung

    Ja, so sah es 2008 aus, als Alex Weimer und sein Team von den Moviebrats den Film “Fremdkörper“, der im Rahmen von Alex’ Diplomarbeit (und diversen anderen) entstand, bei der Diplomausstellung in der FH Würzburg präsentierten. Mehr als 1 1/2 Jahre gingen ins Land. Man hätte denken können, dass der Film ein Fire-And-Forget-Projekt gewesen ist, nur zum Zweck der Diplomarbeit. Aber weit gefehlt. Die Zeit wurde benötigt, um den Film in ein neues Schnittformat umzuwandeln, damit dann eine auserwählte Cutterin den Film um ein Viertel kürzen konnte. Was dann zur Folge hatte, dass ein guter Teil der Musik neu gemacht werden durfte. Und schon vergehen 20 Monate im Flug. Aber…

  • Kultur,  Musik

    Captain Duff bei Radio Würzblog

    Nach der Captain Duff-Aufnahme

    Und wieder wird bei Radio Würzblog eine neue CD vorgestellt. Nun, nicht ganz neu, denn Captain Duffs Seaside Curse ist schon im August diesen Jahres erschienen. Kompakt, kurz und planlos vorgestellt wird sie am Anfang der Sendung “Ralf und die Unterfranken”, die täglich von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr läuft. Einfach reinhören. Die Sendung “Zukunft” (täglich 21.00 – 0.00 Uhr), in der Musik von Künstlern gespielt wird, die demnächst in Würzburg auftreten werden, habe ich auch wieder aktualisiert. Die nächste CD bekomme ich auch schon bald von einer Band, so langsam nimmt das Radio Fahrt auf. Wer sich beim Hören wundern sollte — laut.fm hat nun einen Sponsor gefunden, zweimal…

  • Kultur

    Auf dem Schreibtisch: Das Caffeehaus von Roman Rausch

    RIMG0737

    Da komme ich heute früh nichts ahnend ins Büro und da liegt ein Umschlag vom Rowohlt-Verlag auf meinem Schreibtisch. An das Würzblog adressiert. Ob der Verlag das Würzblog endlich in Buchform herausgeben will? Aber das Vertragswerk wird wohl nicht fünf Zentimeter dick sein. Beim Öffnen kam mir eine Karte “Mit besten Grüßen von Roman Rausch” entgegen — und ein Exemplar seines neuen Buchs “Das Caffeehaus“, welches im Dezember 2009 erscheinen wird. Diesmal schreibt Rausch keinen Krimi, sondern einen historischen Roman — nicht unbedingt mein Lieblingsgenre. Aber er hat sich nach langer Abstinenz wieder mal dem Thema “Würzburg” gewidmet, ob das aus Leidenschaft oder aus Verkaufsgedanken geschah, weiß ich nicht. Laut…

  • Events,  Kultur,  Musik

    Werbetrommeln

    Gut haben die kleinen Racker von Karandila junior am Marktplatz gespielt und ordentlich die Werbetrommel für ihr Konzert heute Abend geschlagen und geblasen. Hat sich gelohnt, die Mittagspause nach hinten zu verlegen. Mehr Bilder im Album. Update: Noch ein kleines, schäbig schlechtes Video dazu. 😉 [youtube]http://www.youtube.com/watch?v=xKp8E7I0mY4[/youtube]