• Events,  Kultur,  Musik

    Hafensommer warm und klassisch

    Am Freitagabend begann der 2. Hafensommer in Würzburg. Mit einem eher klassischen Abend. Und mit einem sehr sommerlich warmen Abend. Und mit einem sehr gut besuchten Abend. Wenn’s nix kost‘, dann hört der Würzburger sich auch mal seine Philharmoniker an. Das Bild war schon beeindruckend, die Leute saßen dicht an dicht auf der Hafentreppe, extra Stuhlreihen auf der Plattform bis an die Wand des Heizkraftwerks, nur die Durchgänge blieben frei. Musikalisch kann ich nicht viel sagen, ich bin da wirklich kein Experte. Es klang für mich sehr gut, die Philharmoniker passte sich auch stark dem gemischten Publikum an und spielte vor allem die klassichen Gassenhauer. Das Wetter meinte es wirklich…

  • Events,  Politik,  Preview

    Sandkastenspiel

    Morgen um 10 Uhr findet für uns, also wir, wir Würzburger, wir Bürger von Würzburg, also wir Würzburger Bürger, die 2. Bürger-Planwerkstatt für zur Stadtteilentwicklung „Leighton-Barracks“ statt. Bis 15 Uhr dürfen wir, also die Würzburger Bürger, in der Aula der Franz-Oberthür-Schule das tun, was  wir ja gar nicht gewohnt sind – schon mal vorher meckern, wo es noch Sinn macht. Das machen wir gar nicht gern, hinterher meckern liegt uns viel mehr. Das macht zwar keinen Sinn, uns aber viel mehr Spaß.

  • Politik

    Warten auf den Stadtrat

    Die Ergebnisse der Wahl zum Oberbürgermeister der Stadt Würzburg waren gestern Abend ja recht schnell da, mit den Ergebnissen der Stadtratswahl in Würzburg dauert es immer etwas länger. Die Stimmbezirke mit schlechter Wahlbeteiligung sind logischerweise als erstes ausgezählt. Und darum muss man sich einfach in Geduld üben. Die Ergebnisse nach den ersten vier Stimmbezirken hat in den Zentralen von SPD und Grünen, bei denen wir gestern waren, fast schon Panik ausgelöst. Bei einer Wahlbeteiligung von deutlich unter 20% waren CSU und Die Linke die Spitzenreiter, der Rest weit abgeschlagen. Mittlerweile haben sich die Zahlen etwas stabilisiert. Es sind 24 26 30 33 von 159 Stimmbezirken ausgezählt. Im Moment sieht es…

  • Zeuch

    Würzburger Phänomene Teil 2

    (Beitrag von Cohnina) Ihr WÜslinge seid manchmal wirklich faszinierend: Nur hier gibt es solch interessante Phänomene wie das der beschleunigten Massenbewegung. Es ist ähnlich zu dem des „es gibt nur eine Tankstelle im Ort und in 5 Minuten ist das Benzin alle“ Phänomens – auch hier ist ein plötzliches Auftauchen vieler zu beobachten. Wir fahren ganz gemütlich durch die Gegend, haben Besorgungen in diesem und jenem Laden zu tätigen – bei bestimmten Geschäften haben wir dabei oft das Glück, das gerade niemand sonst dort einkauft. Entsprechend leer ist der Parkplatz. Kaum nähern wir uns der Kasse, rauschen unaufhörlich neue Kunden durch die Eingangstür. Die rasen auch noch alle durch den…

  • Podcast,  Politik

    Wahl-Würzmischung mit Georg Rosenthal

    Heute hat in der Würzmischung die Reihe mit den Oberbürgermeisterkandidaten begonnen. Wir haben uns in die Semmelstraße zur SPD-Zentrale eingeladen und mit Georg Rosenthal geplaudert. Ein netter und entspannter Mann. Und er redet auch gerne. Zum Glück auch interessant, aber mit dem Nachteil, dass wir ihn nicht unterbrechen wollten und der Podcast die geplanten 30 Minuten überschritten hat und bei 48 Minuten angekommen ist. Eine Sendung mit relativ wenig Würzburger Politik, dafür mit mehr Persönlichem von Herrn Rosenthal. Aber so war das auch gedacht. Prompt nach dem Podcast hat mich scheinbar die Grippe endgültig gepackt. Aber auch wenn die Nase jetzt rot ist, will ich das gar nicht der SPD…

  • Politik

    Felgie

    Erich Felgenhauer ist der Howard Carpendale des Würzburger Stadtrats. Erst vor ein paar Wochen gibt er bekannt, dass er 2008 die lokalpolitische Bühne verlassen will und lässt sich noch schnell die kommunale Verdienstmedaille in Silber anheften. Doch seit Samstag ist er wieder auf Stadtratskandidat auf Platz 28, nur nicht für das Bürgerforum, sondern für die CSU. Howie ist allerdings bei seiner Plattenfirma geblieben.

  • Wirtschaft

    Vogel ohne Chip

    Ausverkauf! Die Zeitschrift Chip teilen sich der Burda– und Vogel-Verlag nicht mehr brüderlich – Burda hat die zweite Hälfte jetzt auch noch eingekauft. Somit haben die Würzburger wohl nichts mehr bei einem der Urgesteine der Computermagazine zu melden. Wobei „Urgestein“ nicht zwangsweise ein Qualitätssiegel ist, für mich persönlich kommt Chip nur unwesentlich vor Computerbild. Ob 100% Burda das Niveau noch oben oder unten drückt, das wird sich zeigen. An „Der Würzburger„, das Magazin der Auszubildenden des Vogel-Verlags, hat Burda scheinbar im Moment noch kein Interesse, obwohl die jetzt sogar ein Blog haben … 😉