Der doppelte WüPod

Liebe CSU Würzburg. Es ist mir eine große Ehre, dass ihr euren neue Podcast nach dem Rufnamen meines Podcasts benennt. Und dass ihr dafür in Kauf nehmt, dass man mit Suchmaschinen, wenn man dort WüPod eingibt, vor allem auf meinen Podcast stößt —  130 Episoden in neun Jahren hinterlassen ihre subtilen Spuren im Netz.

Aber dankenswerterweise wehrt euch euch ja gegen eine allgemeine Zugänglichkeit und bleibt, wie es aussieht, ausschließlich für Spotify-Besucher hörbar. Die dort allerdings unter dem Suchbegriff WüPod wiederum auch meinen Podcast finden, der dort zweitverwertet wird.

Ja, es gibt leider nur einen begrenzte Anzahl an Buchstabenkombinationen, da passiert das schon mal.

 

Ähnliche Artikel

5 Gedanken zu „Der doppelte WüPod“

  1. Die Suchergebnisse bei Google sprechen ein deutliche Sprache! 🤣🤣🤣
    Der Königspartei ist das in ihrer Selbstherrlichkeit natürlich egal, was kümmert die schon Anstand und Moral. Wie im Großen so im Kleinen. Ob in Würzburg nun wenigstens jemand die Merkel macht und sich entschuldigt bezweifle ich.

    Antworten
  2. Was für Amateure waren da am Werk? 🙈 Netzrecherchen sind Basics bevor eine Marke gestartet wird, auch im Regionalen. Nicht nur aus markenrechtlichen Gründen sondern auch wegen der Reichweite. Vom guten Stil ganz zu schweigen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu ralf Antworten abbrechen